x

Ein Imageplus – dank Genusskonzepten

Datum: 17.10.2019Quelle: Transgourmet Deutschland | Ort: Riedstadt

In immer mehr Einrichtungen wird die pure, rein auf den Kostenfaktor reduzierte Nahrungsversorgung von neuen Konzepten abgelöst, die verstärkt auf Emotionalität, Genuss und Eigeninitiative setzen. Das zumindest zeigen die über 65 Einrichtungen, die im letzten Jahr am Transgourmet-Wettbewerb „Vom Kostenfaktor zum Glücksfaktor – emotionale Genusskonzepte in der Seniorenverpflegung“ teilgenommen haben.

Transgourmet sucht nun zum vierten Mal nach aktiv gelebten, innovativen Verpflegungskonzepten – die Bewerbungsrunde läuft noch bis zum 1. November 2019. Ziel ist es, möglichst viele weitere Einrichtungen zu motivieren, sich für emotionalen Genuss in der Seniorenverpflegung zu engagieren.

Die diesjährigen Best-Practice-Beispiele, die auf der ALTENPFLEGE vorgestellt und ausgezeichnet wurden, zeigen, wie es gehen kann. So kann das tägliche Essen endlich wieder die „Kostenecke“ verlassen und zu einem wesentlichen Faktor für Gesundheit und Lebensfreude werden. Das Jakob-Sigle-Heim als eine von drei Gewinnereinrichtungen überzeugte durch eine ungewöhnliche Idee: Regelmäßig wird in der Einrichtung mit viel Spaß im Holzofen gebacken. Hinzu kommen die gemeinsame Entwicklung des Speiseplans und die Planung und Durchführung kulinarischer Menüabende durch die Senioren. Alle Aktivitäten zusammen erzeugen ein deutliches Plus an Lebensqualität – gleichzeitig steigern sie die Zufriedenheit der Mitarbeiter. Diese erfahren durch Konzepte, bei denen Bewohner beispielsweise aktiv in die Essenszubereitung einbezogen werden, oft Lob, Anerkennung und Dankbarkeit von Senioren und ihren Angehörigen.

Dessen ist sich auch Beate Dornbusch, Einrichtungsleiterin des Jakob-Sigle-Heims, sicher: „Wir haben dem Tag der Preisverleihung lange entgegengefiebert und freuen uns sehr über dieses Zeichen der Anerkennung und Wertschätzung. Die Idee und Umsetzung der Maßnahmen werden vom gesamten Team getragen, anders wäre es auch nicht möglich. Und darauf bin ich unglaublich stolz.“ Eine Einrichtung, die viel Wert auf Qualität, Genuss und Spaß beim Essen legt, gewinnt mit der Zeit zudem ein positives Image.

Spielt die Verpflegung auch in Ihrem Haus eine herausragende Rolle? Dann werden Sie „Botschafter emotionaler Genuss“ und bewerben Sie sich mit Ihrem Konzept bis zum 01.11.2019. Anfang 2020 werden sechs nominierte Betriebe besucht, anschließend drei Gewinner ausgewählt und im Rahmen der ALTENPFLEGE 2020 in Hannover feierlich ausgezeichnet. Sie erhalten zudem ein Kommunikationspaket in Bild und Film, das sie für ihr Eigenmarketing nutzen können.

Mehr über den Wettbewerb erfahren Sie unter http://www.kochen-fuer-senioren.de

Florian Harbeck / Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Seniorenverpflegung neu gedacht – bewerben S... Im Rahmen seines jährlich stattfindenden Wettbewerbs „Vom Kostenfaktor zum Glücksfaktor“ sucht Transgourmet noch bis zum 1. November emotionale und in...
Genusskonzepte in der Seniorenverpflegung gesucht Der Transgourmet-Wettbewerb „Vom Kostenfaktor zum Glücksfaktor“ geht in die nächste Runde: Bis zum 1. November 2019 haben Einrichtungs- und Küchenleit...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Send this to friend