x
Studenten in Hessen zahlen ab 1. September mehr für Mensaessen

Auch Studenten zahlen mehr

Datum: 25.08.2022Quelle: Studentenwerk Gießen | Bild: Stock Holm/Colourbox.de | Ort: Gießen

Die Preissteigerungen auf dem Weltmarkt sind enorm: Mehl plus 38 %, Vollkorn-Spaghetti plus 46 %, Frittierfett plus 30 % und Butter plus 111 %. Und das ist nicht das Ende der Fahnenstange, denn Lieferanten kündigen weitere Teuerungen an. Das Studentenwerk Gießen sieht sich aufgrund dieser Entwicklungen dazu gezwungen, zum 1. September 2022 die Preise für einen Teil des Speisenangebots zu erhöhen.

„So moderat wie möglich.“

Die Preissteigerungen kündigt das Studentenwerk für die Mensen der Justus-Liebig-Universität, der Technischen Hochschule Mittelhessen und der Hochschule Fulda an. Ralf Stobbe, der Geschäftsführer des Studentenwerks Gießen, bedauert die höheren Preise in der Mensa: „Wir haben versucht, Preisanpassungen so lang es eben geht zu vermeiden. Leider müssen wir die gestiegenen Lebensmittelpreise und die höheren Energiekostenzuschläge nun an die Studenten weitergeben. Wir tun dies so moderat wie möglich, damit die Studenten sich auch weiterhin täglich gut und günstig in der Mensa verpflegen können.“

Höhere Preise in der Mensa

Für die Studenten steigen die Festpreise für Beilagen und Desserts um 10 Cent. Beschäftigte der Universität und externe Gäste zahlen Aufschläge auf die weiterhin subventionierten Preise für Studenten. Folgende Preissteigerungen gelten für Studenten der Universität Gießen und der beiden Hochschulen ab 1. September 2022:

  • Beilage oder Dessert: vorher 60 Cent, jetzt 70 Cent
  • Pommes frites: vorher 70 Cent, jetzt 80 Cent
  • Gebratene Champignons: vorher 1 Euro, jetzt 1,10 Euro
  • Teller Pasta (je nach Sauce): vorher 2 Euro bis 2,20 Euro, jetzt 2,20 Euro bis 2,40 Euro
  • Salatbowl: vorher 2,70 Euro, jetzt 3,20 Euro
  • Feel-good-Bowl: vorher 3,20 Euro, jetzt 3,80 Euro

Uni-Mensen: Wie günstig, wie fleischfrei?

Der private Krankenversicherer Ottonova hat die Mensen der 40 größten Universitäten Deutschlands hinsichtlich des Angebots vegetarisch-veganer Speisen und der Essenspreise verglichen. Wo gibt es die größte Auswahl an fleischfreien Mensamenüs – und was kosten sie für Studenten? Das erfahren Sie hier.

Denise Kelm / Redaktion GastroInfoPortal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Azubis mit Geld ködern ist falsch Carola Schneider ist Expertin für Fachkräftenachwuchs und Azubigewinnung. Sie hilft Hoteliers dabei, talentierte Azubis für die Ausbildung im Betrieb ...
Kongress für Schulverpflegung: Das Programm Unter dem Motto „Nachhaltige Schulverpflegung – ein starkes Stück essbare Schule“ trifft sich am 4. November 2022 das Deutsche Netzwerk Schulverpflegu...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Send this to friend