x
Hygiene

TÜV zertifiziert erstes Gastro-Hygienekonzept

Datum: 14.09.2020Quelle: Dehoga, TÜV Rheinland | Ort: Köln

Als eines der ersten Restaurants in Deutschland erhielt das Restaurant Schwan in Neuss das Zertifikat „Hygiene- und Infektionsschutz Management im Gastgewerbe“ vom TÜV Rheinland und Dehoga Nordrhein. Im Rahmen eines freiwilligen Auditverfahrens überprüfte eine TÜV Reinland-Auditorin hierzu die Gaststätte hinsichtlich ihrer Hygiene- und Schutzmaßnahmen.

Der dem Standard zugrunde liegende Auditkatalog beinhaltet mehr als 80 Kriterien, die sich beispielsweise mit einer sicheren Gestaltung der Arbeitsumgebung der Beschäftigten befassen und auch mit dem Schutz von Gästen beispielweise durch technische und organisatorische Abläufe oder durch angepasste Arbeitsabläufe. „Ziel des Standards ist es – insbesondere angesichts Corona-Zeiten – die Sicherheit von Gästen und Beschäftigten zu erhöhen und einen unbeschwerten Aufenthalt in Innen- und Außenräumen bieten zu können“, erklärt Henning Thomas Graf von Schwerin, Präsident des Dehoga Nordrhein e. V.

Hygiene dokumentiert

Im Rahmen des Vor-Ort-Audits prüfte eine TÜV Rheinland-Auditorin, inwiefern das Restaurant Schwan die geforderten Kriterien erfüllt. Das Verfahren bestand dabei aus zwei Stufen. Bei der Betriebsbegehung wurden sämtliche Bereiche wie Küche, Lager, Aufenthaltsräume, Außen- und Innengastronomie überprüft. Außerdem ermittelt man, wie die erforderlichen Schutz- und Hygienemaßnahmen umgesetzt werden. Dabei spielten Fragen eine Rolle wie: Werden die notwendigen Abstände eingehalten? Wo gibt es Kontaktpunkte zu Lieferanten und wie sieht an diesen Stellen der Infektions- und Hygieneschutz aus? Werden Adressdaten von Lieferanten und Gästen aufgenommen?

In der zweiten Stufe des Verfahrens erfolgte die Dokumentenprüfung. Hierbei überprüfte die TÜV Rheinland-Auditorin zum Beispiel Arbeitsanweisungen für die Mitarbeiter und Schulungsunterlagen. „Das Restaurant Schwan hat das Auditverfahren erfolgreich absolviert und damit gezeigt, dass es die Anforderungen des Standards erfüllt und ein wirksames Konzept für den Hygiene- und Infektionsschutz implementiert hat“, erklärt Olaf Seiche, Tourismusexperte bei TÜV Rheinland.
Das Zertifikat ist für drei Jahre gültig. Einmal im Jahr erfolgt ein Überwachungsaudit im Restaurant Schwan. Angesichts der aktiven Corona-Pandemie wird einmal im halben Jahr ein zusätzliches unangekündigtes Überwachungsaudit durchgeführt.

Redaktion Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kevin Fehling kocht erneut an Bord der Europa Seit der Drei-Sterne-Koch Kevin Fehling im Oktober 2019 sein Gourmet-Restaurant The Globe by Kevin Fehling an Bord der Europa eröffnete, begleitet er ...
Teil 2: Erschwert Corona die Azubi-Suche? Aufgrund der Coronakrise ist das Hotel- und Gaststättengewerbe angeschlagen. Doch wie wirkt sich das auf die Azubi-Suche und Ausbildung bei Subway aus...
Traumjob gefunden Thomas Eifert, Geschäftsführer von gastromenü und gastroevents in Ulm, kam wie die Jungfrau zum Kind zu seinem Beruf, den er heute als Traumjob bezeic...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von t748c5bc4.emailsys1a.net zu laden.

Inhalt laden

Send this to friend