x
Touchless-Speisekarte

Touchless-Speisekarte mit QR-Code

Datum: 13.05.2020Quelle: Pogastro.com | Ort: Horw

Das Schweizer Start-Up Precom Group hat unter die Marke Pogastro.com eine digitale Lösung ins Leben gerufen, um die Ansteckungsgefahr bei der Wiedereröffnung der Gastronomiebetriebe zu minimieren: Die Touchless-Speisekarte.

Während kontaktlos zu bezahlen längst keine Neuheit mehr ist, bietet die Marke eine moderne Lösung, um die herkömmlichen, physischen Speisekarten zu ersetzen. Speisekarten werden in einem Gastronomiebetrieb von Hand übergeben und von Kunden sowie Personal stetig angefasst. Die Übertragung von Krankheiten und Viren wird im Gegensatz zur Touchless-Speisekarte auf diese Weise gefördert. Weil Gastronomiebetriebe von der Krise zu den am härtesten Betroffenen gehören, setzt das Luzerner Jungunternehmen für die Bereitstellung dieses Tools auf Solidarität. Somit können Gastronomen das Tool vollkommen kostenlos benutzen.

Einfache Handhabung

Einmal angemeldet, Speisen erfasst und den von Pogastro.com zur Verfügung gestellten QR-Code auf einem Tischaufsteller angebracht, muss der Gast nichts weiter tun als mit seinem Handy den QR-Code scannen – und schon sieht er das kulinarische Angebot seines Lieblingsrestaurants.

Sollte ein Gastronom Bedenken äußern, dass nicht jeder Gast ein Smartphone mit integriertem QR-Code Scanner oder der entsprechenden App besitzt, entgegnet Thomas Holenstein, Gründer von Pogastro.com: „Wir haben einen eigenen entwickelten QR-Code Scanner auf www.pogastro.com eingebaut. Ein Klick auf das rote Kamera-Icon und schon kann jeder QR-Code entziffert werden.“

Covid-19 Gästeregistrierung (gilt nur für die Schweiz)

Ein weiteres Tool der Touchless-Speisekarte ist der Lösungsansatz, dass Gäste auf freiwilliger Basis ihre Gästedaten gemäß Schutzkonzept der GastroSuisse eintragen können. Die Angaben werden dann 14 Tage gespeichert. Auch hier war der Grundgedanke die kontaktlose Ausführung des Ausfüllens, die in der Regel kaum eine halbe Minute in Anspruch nimmt. In einem Corona-Fall kann der kantonsärtzliche Dienst diese Daten einfordern.

Anmeldung für die Touchless-Speisekarte:

  1. Hier anmelden
  2. Menü erfassen
  3. QR-Code ausdrucken

Premium Version

Die Premium Version bietet zusätzlich die Möglichkeit, die erfassten Menüs mit sämtlichen digitalen Medien zu synchronisieren. Das heißt, dass die Menüs automatisch auf der Webseite des Restaurants, der Unternehmensseite von Google My Business, der Unternehmensseite von Facebook, Instagram und auf dem eigenen Restaurantportal von Pogastro.com eingepflegt werden.

Martina Kalus / Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Restart in der Praxis Für ein verantwortungsvolles Wiederhochfahren der Betriebe in Zeiten der Corona-Pandemie müssen einige Kriterien beachtet werden. Verschiedene Checkli...
Beschlüsse für Bayerns Gastronomie Bayerns Kabinett hat heute erneut über die Corona-Lage beraten. Nach der Kabinettssitzung informierten Staatskanzleichef Florian Herrmann, Gesundheits...
Desinfektion oft nicht nötig Nach dem Aufheben der wochenlangen Ausgangsbeschränkungen gelten in vielen Bundesländern nach wie vor Kontaktverbote, im Nahverkehr und Einzelhandel m...
Gastro-Gründerpreis zeigt Solidarität Im Hinblick auf die anhaltende Coronakrise haben die Initiatoren des Deutschen Gastro-Gründerpreises – Internorga, Leaders Club Deutschland und Orderb...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von t748c5bc4.emailsys1a.net zu laden.

Inhalt laden

Send this to friend