x
Stories Pop-up Kitchen spielt nun im Palais Prinz Carl. Angelehnt an den Roman „Alice im Wunderland“ eröffnete am 8. Februar das barocke Palais in seine kulinarische Fantasiewelt.

Stories Pop-up Kitchen im Heidelberger Palais

Datum: 12.02.2019Quelle: Inhalt und Bild: Stories Pop-Up Kitchen | Ort: Heidelberg

Nach der Premiere im Bahnbetriebswerk Heidelberg ist Stories Pop-up Kitchen bis Mai im Spiegelsaal des Palais Prinz Carl in der Heidelberger Altstadt zu finden. Auch die zweite Station verfolgt das Motto „nichts ist wie es scheint“.
Passend zur Geschichte des Palais, das seine Hochblüte Ende des 19. Jahrhunderts hatte, verwandeln sich das Foyer und der barocke Saal in die Welt von „Alice im Wunderland“. Der Roman bildet den Rahmen eines kulinarischen und gestalterischen Gesamterlebnisses für das das Mobiliar und die Installationen extra angefertigt wurden. „Was immer eine Herausforderung ist für ein Pop-up, denn die Einrichtung muss auch hier über die Monate hinweg ungefähr 16 Mal ein- und ausgebaut werden“, sagt Swen Schmidt, der mit drei weiteren Geschäftsführern Erfinder des stories ist.

Stories Pop-up Kitchen bietet kulinarische Entdeckungsreise

Neben der Kulisse hat sich auch das Vier-Gänge-Plus-Menü (69 €) von dem Roman inspirieren lassen. Max Krause und Damian Fürbass, die für den kulinarischen Part verantwortlich sind, bieten wieder zeitgenössische Kochkunst. Mit allen Sinnen dürfen die Gäste die kreative Umsetzung der Geschichte entdecken. Dieses Mal steht während der Reise an Vierer- und Sechsertischen zudem das gemeinsame Erleben im Vordergrund.

Unterhaltung mit Geschichten

Das Erfinder-Team um Swen Schmidt ist zufrieden mit der Resonanz auf den ersten Teil ihrer Geschichte und erwartet ebenso große Begeisterung für das zweite Kapitel: „Pop-ups sind an sich schon spannend durch ihre Location, aber wir gehen noch einen Schritt weiter und sorgen für unaufdringliche Unterhaltung mit unseren Geschichten.“ In die jeweiligen Pop-up-Konzepte investiert das Gastro-Team hohe Summen und viel Energie. Das ausgefallene Setting à la „Alice im Wunderland“ soll daher zukünftig auch für besondere Events oder Hochzeiten buchbar sein.

Ab Juni spielt dann das dritte Kapitel der Stories Pop-up Kitchen in Mannheim.

 

 

Jeanette Lesch / Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Wählen Sie die BEST of Market 2019! Bereits zum neunten Mal loben wir in diesem Jahr den renommierten Leserpreis BEST of Market aus. Bereits zum zweiten Mal haben sich Unternehmen mit ih...
Nachhaltige Gastrokonzepte gesucht Der WeltverbEsserer-Wettbewerb will mehr Bewusstsein für eine nachhaltige Restaurantkultur schaffen und Gastrokonzepte unterstützen, die die Nachhalti...
Restaurant und Bar Fliegerhorst geschlossen Im Juni 2015 eröffnete in Südbaden „der Fliegerhorst“. Er sollte als neuer Treffpunkt für Liebhaber von alten Autos und Flugzeugen dienen, gleichzeiti...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Send this to friend