x
Die SoliKüche der Hamburger Kitchen Guerilla wird zum gemeinnützigen Verein – und hat im Zuge dessen eine stationäre Pop-Up-Küche eingerichtet.

SoliKüche eröffnet stationäre Pop-Up-Küche

Datum: 10.05.2021Quelle: SoliKüche e.V. | Bild: Unsplash | Ort: Hamburg

„Jeder Mensch verdient eine warme und liebevoll gekochte Mahlzeit“, findet Onur Elci, Mitgründer und -geschäftsführer der Kitchen Guerilla aus Hamburg. Die SoliKüche, die er und sein Bruder Koral Elci im März 2020 ins Leben gerufen haben, soll dazu beitragen: Mithilfe von Spendengeldern geben sie und ihr Team an drei Tagen in der Woche frischgekochte, warme und vollwertige Mahlzeiten kosten- und kontaktlos an Obdachlose und Bedürftige aus.

Nun – ein gutes Jahr nach Gründung – wird die Soliküche offiziell zum gemeinnützigen Verein. Dies haben die Brüder zum Anlass genommen, einen 20-Fuß-Überseecontainer auszubauen. Dieser wird fortan an unterschiedlichen Stellen in Hamburg platziert und durch den eine noch unkompliziertere Essensausgabe sichergestellt werden soll. Die erste Station: die Museumsstraße am Altonaer Bahnhof. Hier findet nun bis Ende August jeden Mittwoch, Freitag und Sonntag zwischen 13 und 16 Uhr die Essensausgabe statt.

SoliKüche ist auf Unterstützung angewiesen

Um pro Einsatztag mindestens 100 Mahlzeiten verteilen zu können, ist die SoliKüche auf die Unterstützung von Wohltätern angewiesen. In Form einer Spende können dabei gleich ganze Einsatztage finanziert oder auch einzelne Mahlzeiten verschenkt werden.

Zu den bisherigen Unterstützern gehört die Klaus und Lore Rating Stiftung, die seit Tag eins die SoliKüche finanziell, ideell und von Herzen supportet hat. Auch das CR Container Trading TeamVartan RocksEAN, Metro und Palux haben in Form von Sach- und Geldspenden dazu beigetragen, dass die SoliKüche in die nächste Phase gehen und einen professionell ausgebauten Food-Container aufstellen kann.

Redaktion 24 Stunden Gastlichkeit

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Berlin Food Week deutschlandweit Nach einem Jahr coronabedingter Pause stehen bei der Berlin Food Week 2021 alle Zeichen auf Nachhaltigkeit und Veränderung. Das Food-Festival mit knap...
„Take-away-Angebote sind ein Wachstumssektor“ Andrew Fordyce ist Experte für Gastro-Konzepte, hat über 25 Jahre Branchenerfahrung und bringt diese gerne in Form einer Kolumne in unserem Supplement...
Henry McGovern steigt bei Dean&David ein Dean&David-Gründer David Baumgartner bleibt als Geschäftsführer der Takt- und Richtungsgeber an der Spitze des Unternehmens. „Mit Henry McGovern a...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Send this to friend