x
Mindesthaltbarkeitsdatum

Schauen, Riechen, Schmecken

Datum: 19.11.2019Quelle: Unilever Food Solutions | Ort: Hamburg

Das Bewusstsein für Nachhaltigkeit in der Lebensmittel- und Gastrobranche ist aktuell so ausgeprägt wie nie. Unilever Food Solutions unterstützt diesen Trend bereits seit vielen Jahren und engagiert sich aktiv für Verbesserungen. Bereits im September ist das Unternehmen eine Partnerschaft mit Too Good To Go eingegangen, um der Lebensmittelverschwendung den Kampf anzusagen. Gemeinsam gehen sie nun den nächsten Schritt und schaffen ein neues Bewusstsein im Umgang mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum.

Noch immer herrscht Unsicherheit im Umgang mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum. Wie lange können Lebensmittel noch verzehrt werden, wann muss man sie entsorgen? „Lebensmittelverschwendung durch MHD-Unsicherheit hat gleich zwei Nachteile“, erklärt Harm van Tongeren, Managing Director von Unilever Food Solutions DACH. „Zum einen werden Produkte, die völlig in Ordnung sind, weggeworfen, zum anderen ist der damit verbundene Produktions- und Distributionsaufwand umsonst gewesen.“ Um dieser Problematik entgegenzuwirken, will das Unternehmen mit der neuen Kampagne nun auf die dadurch entstehende Lebensmittelverschwendung hinweisen. Endverbraucher sollen darin bestärkt werden, sich nicht auf das meist sehr vorsichtig kalkulierte Mindesthaltbarkeitsdatum, sondern auf die eigenen Sinne zu verlassen.

Oft länger gut

Mit dem Zusatzhinweis „Oft länger gut“ sollen Verbraucher dazu angeregt werden, laut MHD abgelaufene Produkte noch einmal genauer zu untersuchen. Konsumenten sollen sich auf ihre Sinne verlassen und schauen, riechen oder schmecken, ob die Lebensmittel denn wirklich nicht mehr genießbar sind und tatsächlich weggeworfen werden müssen. Als starker Partner im Projekt werden Produkte aus dem Lebensmittelsortiment von Unilever Food Solutions mit dem Hinweis ausgestattet, um endgültig die Verunsicherung in Sachen Mindesthaltbarkeitsdatum zu minimieren.

Martina Kalus / Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

McFlurry ohne Plastik? Strohhalme, Besteck und Luftballonhalter aus Plastik – das sind die Artikel, die McDonald’s laut der EU-Direktive zur Vermeidung von Einwegplastik in ...
Coaching für mehr Genuss älterer Menschen Ein gesundes und ausgewogenes Essen ist für ältere Menschen besonders wichtig. Erstmalig haben nun bayernweit 53 Einrichtungen für Senioren mit Hilfe ...
Das war die SO!APART 2019 „Wir werden bereits 2026 die 100.000-Einheiten-Marke erreichen statt 2030, wie bisher prognostiziert“, verkündete die Initiatorin und Veranstalterin A...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Send this to friend