x
Der Fastfood-Anbieter Pommes Freunde plant für dieses Jahr mindestens 15 Neueröffnungen und will das Konzept der Delivery Kitchen testen.

Pommes Freunde wächst trotz Krise

Datum: 06.05.2021Quelle: Pommes Freunde | Ort: München

Der Fastfood-Anbieter Pommes Freunde plant mindestens 15 Neueröffnungen für 2021. Damit würde noch in diesem Jahr die Grenze von 50 Stores erreicht werden – aktuell sind es 35 Stores in ganz Deutschland.

Aktuell, aufgrund der unterschiedlichen Lockdown-Regelungen, sind zwar lediglich etwa 50 Prozent der Stores geöffnet, nichtsdestotrotz hat Pommes Freunde seit Beginn des Jahres vier Stores neu eröffnet, darunter drei komplett neue Standorte in Singen, Regensburg und Hamburg.

Sebastian Petz, geschäftsführender Gesellschafter Pommes Freunde
Sebastian Petz, geschäftsführender Gesellschafter Pommes Freunde

Zudem sind bereits Mietverträge für fünf weitere Stores in München, Passau und Fürth unterzeichnet. Diese werden in den kommenden Monaten umgebaut und voraussichtlich im dritten Quartal eröffnet. „Wir sind überzeugt, dass wir gerade jetzt die Weichen für das weitere Wachstum stellen können. In jeder Krise liegen auch Chancen, speziell im Hinblick auf die Entwicklung von Geschäftslagen. Hier rücken durch den Homeoffice-Trend ganz neue Standorte in den Fokus. Einige Trends werden auch nach der Pandemie bleiben“, erklärt Sebastian Petz, geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens.

Pommes Freunde testet Delivery Kitchen

Bislang konzentriert sich der Fastfood-Anbieter vor allem auf Hochfrequenz-Lagen: Shoppingcenter, Food Courts, Outlet Center, Bahnhöfe, Flughäfen sowie Innenstädte. Künftig seien auch Standorte in Wohn- beziehungsweise Gewerbegebieten denkbar, so die Aussage von Sebastian Petz. Dafür soll u. a. das Konzept der Delivery Kitchen an drei Standorten in den kommenden Monaten getestet werden.

An diesen Test-Standorten werden Speisen ausschließlich zubereitet und anschließend über den eigenen Lieferdienst ausgefahren bzw. stehen zur Abholung bereit. Sitzplätze gibt es in den Delivery Kitchens dagegen nicht, die Bestellung erfolgt über die unternehmenseigene App oder über bekannte Lieferdienstportale.

Redaktion 24 Stunden Gastlichkeit

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Papa John´s betritt deutschen Markt Die amerikanische Marke Papa John’s hat in diesem Jahr den deutschen Markt betreten. Unter neuem Namen und damit auch in neuem Design präsentieren sic...
Schließungszeiten an GEMA melden Einige Gastronomen standen nach Angaben des Branchenverbandes Dehoga zuletzt mit der GEMA und von ihr beauftragten Anwälten in Kontakt, da sie nicht a...
Bayern will Gastro öffnen Bayerns Ministerpräsident Markus Söder, hat angekündigt, dass ab kommenden Montag, den 10. Mai, bei einer Inzidenz unter 100 die Öffnung der Außengast...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Send this to friend