x
#Deutschlandbestellt

Neue Aktion zur Unterstützung der Gastronomie

Datum: 09.11.2020Quelle: Bundesverband der Systemgastronomie e.V.; PepsiCo Deutschland | Ort: Berlin

Der zweite Lockdown verschärft die Situation der deutschen Gastronomie drastisch. Damit die Betriebe und die kulinarische Vielfalt hierzulande auch nach dem Lockdown eine Zukunft haben, ruft die vom Bundesverband der Systemgastronomie e.V. und PepsiCo Deutschland gestartete Aktion #DeutschlandBestellt alle dazu auf, der Gastro-Branche zu helfen und den Lieblingsrestaurants auch während des Lockdowns die Treue zu halten.

Andrea Belgante
Andrea Belegante, Hauptgeschäftsführerin des Bundesverbands der Systemgastronomie e.V. (BdS)

 „Gerade in Krisenzeiten wie diesen ist es wichtig, dass wir alle zusammenstehen und jeder von uns einen Beitrag leistet, um die Gastronomen in dieser prekären Situation zu unterstützen“, erklärt Andrea Belegante, Hauptgeschäftsführerin des Bundesverbands der Systemgastronomie e.V. (BdS).

„Wir rufen jede und jeden auf, sich der Aktion #DeutschlandBestellt anzuschließen, Mahlzeiten zu bestellen und darüber zu sprechen, um auch künftig Restaurants in dieser Vielfalt besuchen zu können“, ergänzt Torben Nielsen, General Manager PepsiCo D-A-CH.

Bereits der erste Lockdown zu Jahresbeginn hat die Gastronomie vor große Herausforderungen gestellt. Mit der erneuten Schließung stehen nun viele Betriebe vor der Existenzfrage. Um Gastronomen und ihre Mitarbeiter zu unterstützen, geht die Initiative #DeutschlandBestellt in die zweite Runde: Ob thailändisches Curry, mexikanische Burritos, italienische Pasta oder Currywurst – jede Order zählt.

Wie kann man mitmachen?

1. Teilen: Aktion #DeutschlandBestellt auf Social Media verbreiten.
2. Mobilisieren: Freunden, Geschäftspartnern oder Kunden von der Aktion erzählen.
3. Genießen: Mahlzeit im Lieblingsrestaurant zum Abholen oder Liefern bestellen und Schnappschuss des Essens mit dem Hashtag #DeutschlandBestellt auf Instagram, Facebook oder Twitter posten.
4. Wiederholen: #DeutschlandBestellt – immer wieder!

Wie können Gastronomen die Aktion #DeutschlandBestellt nutzen?

Gastronomen können sich #DeutschlandBestellt jederzeit anschließen, um sich eine Stimme zu verschaffen. Logos und Bildmaterial, die Gastronomen auf ihren Plattformen frei verwenden können, gibt es hier.

In Deutschland wurde die Aktion vom Bundesverband der Systemgastronomie e.V. (BdS) und Pepsi initiiert. Der BdS hat sein Netzwerk dazu aufgerufen, mit kreativen und wirkungsvollen Maßnahmen die Branche zu unterstützen. Gemeinsam werden der BdS und Pepsi die Aktion umsetzen und so auf die Angebotsvielfalt der Branche und die notwendige Unterstützung der vielen engagierten Unternehmer und ihrer Mitarbeiter aufmerksam machen.

Dauerhafte Konzepte erarbeiten

Ausgefeilte Hygienekonzepte, unterstützende Maßnahmen, einfallsreiche Unternehmer – Andrea Belegante, Hauptgeschäftsführerin des Bundesverbandes für Systemgastronomie (BdS) erklärt an dieser Stelle, wie Betriebe den zweiten Lockdown meistern, die Politik helfen kann und der BdS den Gastronomen unter die Arme greift.

Florian Harbeck / Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

„Der Mensch hat keine Schnittstellen“ „Roboter“ in GV-Küchen gibt es schon lange, denn selbst der klassische Vendingautomat gilt als solcher. Welchen Mehrwert ein kollaborativer Roboter un...
Chefs Culinar beteiligt sich an Huuskes Die Unternehmensgruppe Chefs Culinar beteiligt sich rückwirkend zum 1. Januar 2020 an dem niederländischen Convenience-Spezialisten und Vollsortiments...
Stark reduziertes Ausgehverhalten Corona hat den Deutschen die Lust am Essengehen vermiest. Nur etwas mehr als 6 % planen zu den Feiertagen noch einen Restaurantbesuch. Stattdessen wol...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Send this to friend