x
Drive-in

Mit Drive-in durch die Krise

Datum: 04.05.2020Quelle: Meiko | Ort: Offenburg

Während der Coronakrise packt im Fischrestaurant Krabbes die Familie mit an. Von ihren sieben Angestellten musste die Inhaberin Pamela Krabbe sechs in Kurzarbeit schicken. Auf ihren Küchenchef kann die Restaurantinhaberin aber nicht verzichten. Mit ihm und ihrer Familie will sie einen Minimalbetrieb aufrechterhalten. Die Preise und die Karte sind zwar kleiner, die Qualität dennoch hoch gehalten. Den Gästen gefällt es, sie fahren zum Drive-In für Fischburger, Curry und Jägerschnitzel.

„Die Qualität soll weiterhin stimmen.“

Qualität halten

Das Restaurant bietet in Coronazeiten für seine Kunden einen Abholservice an. Ganz neu eingerichtet wird ein Lieferdienst. Um das realisieren zu können, müssen auch Ehemann und Sohn mithelfen. Die Speisekarte wurde radikal gekürzt und die Preise um bis zu 30 Prozent gesenkt. Um die Kosten für den Wareneinsatz so gering wie möglich zu halten, wird geräucherter anstatt frischer Fisch verarbeitet. Der hält sich länger und kann flexibel verarbeitet werden. Auf der Speisekarte finden sich so, neben Fischbrötchen mit Matjes, Bismarckhering oder hausgemachter Fischfrikadelle, auch ein Wrap mit geräuchtertem Lachs, Salat und Frischkäse. Worauf sich die Kunden weiterhin verlassen können, ist die gewohnte Qualität. „Die Qualität soll weiterhin stimmen“, sagt Pamela Krabbe.

Drive-in installiert

Das Fenster von der Küche zum Hof wurde zum Drive-In umfunktioniert. Eine Idee, die schon oft im Spaß geäußert wurde, wird nun in der Praxis getestet. Eine Plexiglasscheibe ist kurzerhand installiert worden und schützt so Gastgeber und Abholer gleichermaßen. Die Kunden können ihr Essen direkt im Auto entgegen nehmen. Das Restaurant Krabbes will auch in Zeiten von Social Distancing für seine Kunden da sein. Pamela Krabbe liegt viel daran weiterzumachen, so hofft sie im Gespräch zu bleiben und nach der Krise ihre sechs anderen Angestellten schnellstmöglich wieder an Bord holen zu können.

Martina Kalus / Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

 Friesenkrone zum Weltfischbrötchentag Am 2. Mai ist Weltfischbrötchentag: Pünktlich dazu hat das Traditionsunternehmen Friesenkrone in Marne ihre beiden Fischbrötchen des Jahres 2020 gekür...
Gratis Handy-Marketing für Gastronomen Restaurants in ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz kämpfen ums Überleben. Die Aktiven bieten weiterhin Lieferservice an. Dabei zeigt sich ein...
Tipps für den Hotel-Restart Nach dem vollen Corona-Lockdown sind erste Lockerungsmaßnahmen für die Branche in Aussicht: Nun gilt es für Hotels, sich auf einen Restart mit entspre...
Develey unterstützt #PayNowEatLater Das Münchner Traditionsunternehmen Develey unterstützt die gemeinnützige Initiative #PayNowEatLater zur Erhaltung der kulinarischen Vielfalt in Deutsc...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von t748c5bc4.emailsys1a.net zu laden.

Inhalt laden

Send this to friend