x
In diesem Jahr geht der Wettbewerb Koch des Jahres 2022 zum siebten Mal auf die Suche nach einem neuen Titelträger. Aber welche Kandidaten sind dabei?

Koch des Jahres 2022: Das sind die Kandidaten!

Datum: 10.05.2022Quelle: Grupo Caterdata S.L. | Ort: Freiburg

In diesem Jahr geht der Live-Wettbewerb Koch des Jahres zum siebten Mal auf die Suche nach einem neuen Titelträger. Die Kandidaten für den Live-Wettbewerb Koch des Jahres 2022 stehen fest: 16 Bewerber setzten sich gegen ihre Konkurrenten durch und beweisen sich nun im Vorentscheid am 30. und 31. Mai in der Scheck-In Kochfarbik in Achern vor der Jury. Insgesamt sechs Kandidaten werden ins Finale einziehen.

Das sind die Kandidaten für den Koch des Jahres 2022

 

Mario Alibenti
Restaurant Ivy, Karlsruhe
Marlene Berger
Re(h)serviert, Frauenau
Sophia Birlem
Landesberufsschule für Gaststätten- und Hotelberufe, Tettnang
Marvin Böhm
Aqua, Wolfsburg
Francesco D'Agostino
Gioias Restaurant, Rheinau
Paul Decker
Restaurant Lumi, Gonnesweiler
Sabrina Fenzl
Mind by Sabrina Fenzl, Markt Indersdorf
Mathias Jüngling
Restaurant Lumi, Gonnesweiler
Udo Knörlein
Kitchen Library, Berlin
Lena König
Umwelt- und Bildungszentrum, Berlin
Christian Loos
Grüner HaSe, Rottendorf
Marcel Meining
Das Prichs, Prichsenstadt
Niklas Oberhofer
Epoca by Tristan Brandt, Waldhaus Flims Wellness Resort
Tim Steidel
Gasthaus Hirsch, Tübingen
Felix Thoms
Bob&Thoms, Berlin
Sven Usinger
Zirbelstube, Colombi Hotel, Freiburg

Neuheit: Zwei Wild Cards fürs Finale

Eine Neuheit beim Koch des Jahres wird die Wild Card-Vergabe sein. Auf alle Teilnehmer, die sich im Live-Wettbewerb kein Finalticket sichern konnten, wartet im Anschluss eine weitere Chance auf den Finaleinzug. Am Abend des Wettbewerbs wird jeweils eine Küchenparty stattfinden, bei der die Kandidaten mit einem vorgegebenen Warenkorb für geladene Gäste kochen. Bei dieser Challenge wird je eine weitere Wild Card für das Finale vergeben – und zwar nicht von der Tasting Jury, sondern von den Gästen selbst.

Veranstalterin Nuria Roig meint dazu: „Damit möchten wir zum einen unser Publikum mehr einbeziehen, sodass sie sich intensiv mit den Gerichten und unseren Kandidaten beschäftigen. Zum anderen stellen wir so eine weitere Herausforderung, bei der man neben einem exzellenten Gericht auch beweisen muss, dass man ein guter Gastgeber ist, sich vermarkten und auf die Bedürfnisse der Gäste eingehen kann – alles Eigenschaften, die nicht nur für den wirtschaftlichen Erfolg eines Restaurants, sondern auch für einen Koch des Jahres unabdingbar sind.“

Wer sich Tickets für das Event sichern möchte, kann sich über die Warteliste dafür anmelden.

 

Redaktion GastroInfoPortal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Vom Maggiwürfel zur Pferdeklinik Flieten, namensgebend für den Imbiss von Maximilian Laux, sind Hähnchenflügel: innen saftig und außen knusprig. Seit 2019 betreibt Maximilian Laux...
Zurück in der Le Faubourg-Familie Mit Küchenchef Ernest Dizdarevic hat sich die französisch-moderne Küche des Restaurants Le Faubourg international geöffnet. Hier kommen Einflüsse a...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Send this to friend