Biertrinker? Keineswegs vom Aussterben bedroht

Innovative Heimatwirtschaften gesucht

Quelle: Inhalt: Bayerischer Hotel- und Gaststättenverband Dehoga Bayern e.V.; Foto: colourbox.de| Ort: München

Das Bayerische Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat sucht gemeinsam mit dem Dehoga Bayern im Rahmen eines Wettbewerbs innovative Heimatwirtschaften. „Unsere typisch bayerischen Wirtshäuser und Gaststätten sind ein lebendiges Symbol bayerischer Lebensart. Heimatwortschaften prägen mit ihrer Geschichte, Tradition und sozialen Bedeutung den ländlichen Raum in Bayern. Sie sind zentraler Bestandteil unserer Heimatgefühls und tragen in besonderer Weise zum Erhalt der Dorfgemeinschaft und der Weitergabe von Brauchtum und Tradition bei“, erklärte Finanz- und Heimatminister Dr. Markus Söder zum Start der Suche nach den „100 besten Heimatwirtschaften“ in Bayern mit. Heimatwirtschaften seien als Stützen der Heimat Institutionen bayerischer Lebensart. Zudem Motor der regionalen Wirtschaft, Begegnungsstätte für Jung und Alt und Plattform für aktives Gemeinwesen.

Im Rahmen eines Wettbewerbs sucht u. a. der Dehoga Bayern innovative Heimatwirtschaften.

Experten zeichnen innovative Heimatwirtschaften aus

Die besten Heimatwirtschaften in Bayern werden im Mai 2018 mit 1.000 €, dem Gütezeichen sowie mit einer Urkunde ausgezeichnet. Zudem werden die Preisträger auf den Internetseiten des Heimatministeriums sowie des Dehoga Bayern veröffentlicht. Bewerben können sich alle Heimatwirtschaften mit regelmäßigen Öffnungszeiten einer bayerischen Gemeinde im ländlichen Raum. Wer gewinnt, entscheidet die Jury. Mit dabei sind Heimatminister Söder, Präsidentin des Dehoga Bayern Angela Inselkammer und die Vorsitzende des Fachbereichs Gastronomie des Dehoga Bayern Monika Poschenrieder.

Bewerbungen können bis zum 28. Februar 2018 eingereicht werden.

 

 

jel / Redaktion 24 Stunden Gastlichkeit

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Restaurant Lässig erhält Tierschutz-Kochmütze Die Herkunft von Fleisch interessiert immer mehr Menschen. Auch Gäste wollen häufiger wissen, wo das Fleisch auf ihrem Teller herkommt. Für einige Gas...
Ein Drittel ist Lebensmittelabfall Im Rahmen der diesjährigen Mitgliederversammlung stellte der Verein United Against Waste e.V. die deutschlandweit erste Zwischenbilanz zu Lebensmittel...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.

Send this to friend