x
Experience Marketing

Experience Marketing in der Gastronomie

Datum: 18.01.2022Quelle: mso | Bild: Nick Night on Unsplash | Ort: Berlin

In der Gastronomie geht es weit mehr als nur darum, gutes Essen zu servieren. Die Speisen und Getränke sind nur ein Teil dessen, was sich Gäste bei einem Besuch im Restaurant wünschen: Sie möchten vielmehr, dass aus einem Restaurantbesuch ein Erlebnis wird.

Experience Marketing bedeutet, positive Gefühle mit einem Unternehmen zu verknüpfen. Der beste Weg dahin liegt darin, eine emotionale Verbindung zu Gästen aufzubauen und diese aufrecht zu erhalten. Wird Menschen das Gefühl gegeben, dass sie mit dem, was sie konsumieren, verbunden sind, geht es weit über einen Kauf des Produkts bzw. weit über einen Restaurantbesuch hinaus: Kunden beginnen, das Unternehmen in ihr Leben zu integrieren, indem sie anderen darüber berichten und damit einhergehend dafür werben.

Kleine materielle Aufmerksamkeiten, die das visuelle Branding des Unternehmens tragen, lassen den Besuch ebenfalls gerne im Kopf behalten. Dazu gehören im besten Fall nutzbare Produkte wie Frischetücher oder essbare Kleinigkeiten, die Gäste mit nach Hause nehmen können. Die Lohnabfüllung inklusive Verpackung und Bedruckung kann heute ganz einfach und preisgünstig ausgelagert werden.

4 Wege, ein gastronomisches Erlebnis zu schaffen

Indem ein einfacher Restaurantbesuch als ein echtes Erlebnis vermarktet und mit einer Emotion verbunden wird, wird eine mentale Bindung an das Unternehmen geschaffen. Kunden kommen zurück, um diese positiven Gefühle erneut zu erleben. Sie werden zu „Loyalisten“. Diese Punkte helfen dabei, eigene Experience Marketing-Strategien aufzubauen.

Atmosphäre

Für viele mag dieser Punkt zu den Basics gehören – und das aus gutem Grund: Den Grundstein für eine positive emotionale Bindung bildet die Atmosphäre, die ein gastronomisches Etablissement ausstrahlt. Bereits beim Betreten der Räumlichkeiten besteht die Möglichkeit, Emotionen anzusprechen: Gäste möchten eine gute Zeit haben und sich wohlfühlen. Sich des Zielgefühls bewusst zu sein und das Ambiente dahingehend auszurichten, stellt einen wichtigen Teil des Experience Marketings im Bereich Gastronomie dar.

Präsenz

Für viele Menschen findet der erste Kontakt mit einer Marke bzw. einem Unternehmen digital statt. Über Websites und Social Media werden Informationen eingeholt, die maßgeblich die Entscheidung von potentiellen Gästen beeinflussen, ein Lokal zu besuchen oder nicht. Auf diesen Kanälen präsent zu sein und die gleichen Gefühle über Postings zu verbreiten, die mit dem Restaurant an sich hervorgerufen werden sollen, baut die Brand Experience bereits online auf. Kunden möchten beim Öffnen der Website genau das gleiche gute Gefühl haben wie beim Betreten des Restaurants. Wenn ihnen außerdem Inhalte geboten werden, auf die sie reagieren und die sie teilen können, zahlt sich das in Form von unbezahlter Eigenwerbung aus.

Details

Ein durchgehendes Experience Marketing zu schaffen wird außerdem erreicht, indem alle Komponenten aufeinander abgestimmt und eine Gesamtstrategie verfolgt wird. Von der Website über die Speisekarte bis hin zu den Servietten und Gläsern – jedes Detail, das Gästen ersichtlich ist, verkörpert die Werte der Marke und hat Einfluss (wenn auch auf kleine Weise) auf die Bindung an ein Unternehmen.

Storytelling

Durch Geschichten und das Geschichtenerzählen treten Menschen in Beziehung zueinander und schaffen durch das Teilen von Emotionen einzigartige Momente. Durch die Gestaltung einer eigenen Geschichte, die ein Restaurant umspannt, wird Kunden:innen die Möglichkeit gegeben, auch ein Teil dieser Geschichte zu werden. Dadurch wird die Erinnerung an einen Restaurantbesuch nicht nur mit der Speisekarte, sondern vielmehr mit Gefühlen, dem Ort an sich und dem Ambiente verknüpft.

Redaktion GastroInfoPortal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

4 Gastro-Trends für 2022 Die Gastronomie-Welt befindet sich im Wandel. Noch vor zehn Jahren fanden Gäste fast ausschließlich durch persönliche Empfehlungen oder klassische Med...
Restrukturierungsmaßnahmen bei Dr. Oetker Der Sortimentsbereich Professional bei Dr. August Oetker Nahrungsmittel, der ausschließlich die Bedürfnisse des Großverbrauchergeschäfts bedient, zie...
Buchende Bären und saugende Roboter Über 73.000 Anrufe und knapp 215.000 Nachrichten, die als Mail, Bot-, Facebook- oder Whatsapp-Nachricht das a&o-Team allein in den Monaten Novembe...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Send this to friend