x
Bel

Bel Foodservice fördert Tierwohl

Datum: 17.03.2020Quelle: Bel Foodservice | Foto: Colourbox.de | Ort: München

Eine nachhaltige Milchwirtschaft unter besonderer Berücksichtigung des Tierwohls ist für Bel Foodservice ein wesentlicher Bestandteil der neuen Unternehmensausrichtung. Die auf Käseprodukte wie Leerdammer® und Mini Babybel® spezialisierte Gruppe hat ihr Geschäftsmodell grundlegend verändert. Der neue Unternehmensauftritt unter der Signatur “For All. For Good.“ steht für die Verpflichtung, gesündere und verantwortungsbewusste Lebensmittel für alle zu fördern. Seit Januar 2020 wird die neue Identität schrittweise von allen Bel-Marken präsentiert.

Die neue Unternehmensidentität von Bel, mit neuem Logo und neuer Signatur, steht für die Mission, eine treibende Kraft auf dem Weg hin zu verantwortungsvoll erzeugten Lebensmitteln zu sein. Damit stellt sich das über 150 Jahre alte Familienunternehmen, das im Außer-Haus-Markt international bekannte Marken wie Leerdammer, Mini Babybel, Kiri und La vache qui rit vertreibt, den großen Herausforderungen unserer Zeit: eine wachsende Weltbevölkerung zu ernähren und gleichzeitig die Ressourcen des Planeten zu schonen. „Es ist an der Zeit, den Weg für gesündere und verantwortungsbewusstere Lebensmittel für alle zu beschreiten. Wir Lebensmittelhersteller müssen dabei echte Antworten geben“, unterstreicht Antoine Fievet, Chairman und Chief Executive Officer der Bel Gruppe. Das Streben nach kontinuierlicher Verbesserung gilt den Bereichen Ernährung, nachhaltiger Landwirtschaft, Verpackungen und der Reduzierung des ökologischen Fußabdrucks. Seit 2017 setzt Bel die gesteckten Ziele schrittweise um.

Weidehaltungs-Initiativen

Ein Meilenstein in der Nachhaltigkeitsstrategie ist die Leerdammer Initiative für Weidehaltung. Seit 2017 stammt die Milch für den Käse von Kühen, die zwischen Frühling und Herbst an mindestens 120 Tagen pro Jahr minimum sechs Stunden auf niederländischen Weiden grasen. Seit 2019 realisiert Bel Foodservice auch für Kiri eine Initiative für Weidehaltung und unterstützt damit die natürliche Haltung von Milchkühen bei den französischen Partnerbauern. Derzeit ermöglichen bereits über 90 Prozent der Höfe ihren Tieren an mindestens 150 Tagen im Jahr Weidezugang. Ziel ist es, die Anzahl der Partnerbetriebe bis 2023 auf 100 Prozent auszuweiten.

Nachhaltigkeit und Tierwohl

Eine bessere Tierhaltung liegt heute immer mehr Menschen am Herzen. Dem aktuellen BMEL Ernährungsreport 2019 zufolge achten 86 Prozent der Konsumenten beim Einkauf ihrer Lebensmittel auf eine artgerechte Tierhaltung. Ein Großteil von ihnen ist auch bereit, für Produkte, die unter besonders tierfreundlichen Bedingungen produziert werden, mehr zu bezahlen. Zudem wollen immer mehr Gäste Informationen über Herkunft und Transportwege, Zutaten und Herstellungsprozesse erhalten, um ihr Essen mit gutem Gewissen genießen zu können. Deswegen wird z. B. auch die Scheibenwaren von Deutschlands Schnittkäsemarke Nr. 1 Leerdammer ab diesem Sommer nur noch aus 100 Prozent gentechnikfreier Milch hergestellt.

Unterstützung

Als Käse-Partner für den Außer-Haus-Markt engagiert sich Bel Foodservice nicht nur füür das Tierwohl und eine Verbesserung der Haltungsbedingungen. Mit POS-Material unterstützt das Unternehmen seine Kunden aus dem Außer-Haus-Markt auch dabei, den Mehrwert in Sachen Nachhaltigkeit den Gästen gegenüber zu kommunizieren. Ergänzend finden sich auf den neuen Kiri Verpackungen aufmerksamkeitsstarke Siegel sowie detaillierte Erklärungen auf der Rückseite. Auch die Leerdammer-Laibe sind mit dem Siegel „Initiative für Weidehaltung“ gekennzeichnet. Dies ermöglicht Gastronomen sowohl im Thekengeschäft als auch im Frühstücks- und Catering-Geschäft eine ergänzende Kommunikation des Mehrwerts Tierwohl direkt über das Produkt.

Martina Kalus / Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Die Krise gemeinsam meistern Das Coronavirus SARS-CoV-2 hält die Welt in Atem. Was steht für die Hoteliers auf dem Spiel? Gerade werden umfangreiche Konjunkturprogramme von der Bu...
Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks über ... Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks informiert über Auswirkungen der Corona-Krise und stellt den Informationsfluss und seine Erreichbarkeit s...
Neue App erleichtert das Bestellen Seit 2017 vertreibt die Chefs Culinar Software und Consulting GmbH unter der Dachmarke Culinaro ein professionelles iPad-Kassensystem, das für jede Be...
Unterstützung zur Sicherung der Speisenversorgung Sander erarbeitet Notfall-Speisepläne für die Gesundheitsgastronomie, damit diese auch im Krisenfall die Speisenversorgung sichern kann. Der Hintergru...
Fleischfreie Kooperation Garden Gourmet Incredible Burger goes „California Style”: Seit Anfang März bietet Sausalitos das fleischfreie Patty deutschlandweit in ihren Filialen ...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Send this to friend