x
959 Heidelberg

959 Heidelberg feiert Comeback

Datum: 08.07.2020Quelle: 959 Heidelberg | Foto: Elmar Witt Fotografie | Ort: Heidelberg

Am 8. Juli 2020, war es soweit: Heidelbergs beliebte und gastronomische Szene-Location 959 Heidelberg öffnete wieder ihre Türen. Unter neuer Leitung von Geschäftsführer Tristan Brandt sorgen neben Küchenchef Dustin Dankelmann, Sommelière Sabine Schlecht und Barchef Frank Sobania für frischen Wind.

Das Restaurant 959 Heidelberg hat die vergangenen Monate als kreative Schaffenspause genutzt und startet jetzt mit frischen Ideen, kulinarischen Überraschungen und neuen Teammitgliedern wieder durch. Mit Mannheims Kochtalent Tristan Brandt konnte ein Geschäftsführer gewonnen werden, der sowohl die Expertise als Zwei-Sterne-Koch des Opus V sowie die Erfahrung als Geschäftsführer der engelhorn Gastro mit neun Gastronomien und über 130 Mitarbeitern mit einbringt. Gemeinsam mit Küchenchef Dustin Dankelmann und dem 959-Heidelberg-Team wird Tristan Brandt das Restaurant-und Barkonzept weiterentwickeln und den Gästen einen Platz zum Wohlfühlen und Genießen anbieten, wo sich jeder willkommen fühlt.

Kreative Pause

Seit seinem Einstieg als Küchenchef des 959 Heidelberg vor einem Jahr, begeistert das junge Kochtalent Dustin Dankelmann gemeinsam mit seinem hochmotivierten Team die bundesweite Foodie-Szene und überrascht mit seiner Kochkunst Feinschmecker-Kritiker und -Journalisten. Der Restaurantführer „Gault&Millau“ verlieh ihm auf Anhieb 16 Punkte und kürte ihn bundesweit zur „Entdeckung des Jahres“. Mitte März 2020 setzte Corona dieser Erfolgs-Story zunächst ein Ende: Das Restaurant 959 mit seiner wunderschönen Terrasse und der beliebten Pino’s Bar musste kurz vor der Sommersaison die Türen schließen. Kopf in den Sand stecken? Weit gefehlt! Denn die Macher des 959 Heidelberg haben die Pause konstruktiv genutzt, um weiter am Konzept zu feilen, neue Mitarbeiter zu rekrutieren und lang gehegte Wünsche umzusetzen, für die während des Normalbetriebs keine Zeit gewesen wäre.

„Jeder ist bei uns herzlich willkommen und das soll auch unser Speiseangebot transportieren. Deshalb bieten wir unseren Gästen leicht verständliche Gerichte an, in der die Produktqualität immer im Vordergrund steht. Unseren Küchenstil behalten wir bei, setzen aber verstärkt auf Regionalität und auf eine saisonal angepasste Karte. Die Pause haben wir genutzt, um neue, regionale Lieferanten kennenzulernen, mit denen wir ab sofort zusammenarbeiten. Zudem konnten wir zwischenzeitlich einen Gemüse-und Kräutergarten anlegen, sodass wir künftig einige der Zutaten für die Speisen aus unserem eigenen Garten frisch nutzen können. Das war von Anfang an mein Wunsch. Ich freue mich sehr über den kreativen Austausch mit Tristan Brandt, der uns vor allem im administrativen Bereich unterstützen wird, sodass ich mich zu 100 Prozent auf die Küche konzentrieren kann. Denn genau da ist mein Platz, hier fühle ich mich wohl“, so Dustin Dankelmann.

Neue Teammitglieder

Als eine erste Aufgabe für Tristan Brandt galt es u. a. Sommelier und Barchef zu finden, die zum Team und Gesamtkonzept passen. Hier wurde er schnell fündig und konnte Sabine Schlecht als neue Sommelière gewinnen. Die studierte Chemikerin, die nach langjährigem Aufenthalt in den USA ihre Liebe zu Wein entdeckte und anschließend einen eigenen Laden für französischen Wein und Käse eröffnete sowie später als Sommelière u. a. im Hotel Palace und Hotel Adlon (beide in Berlin) tätig war, freut sich auf ihre neue Herausforderung im 959 Heidelberg: „Mich reizt der fantastische und hochwertige Weinbestand, aber auch die kreative moderne Küche von Dustin Dankelmann, die ich in meine Arbeit mit dem Wein einfließen lassen kann.“ Als neuen Barchef präsentiert Tristan Brandt Frank Sobania. Beide verbindet eine langjährige Zusammenarbeit. So war Frank Sobania als Barchef unter Leitung von Tristan Brandt im engelhorn Dachgarten und für die Events im Opus V tätig und begeisterte dort mit seinen kreativen Cocktails das junge Publikum aus Mannheim. Im 959 Heidelberg möchte er gemeinsam mit dem Barteam eine moderne Cocktailkultur etablieren, die auch regionale Anbieter mit einbeziehen wird.

„Als mich Tristan Brandt fragte, ob ich zum 959 kommen möchte, musste ich nicht lange überlegen. Das Team, die Location und die Atmosphäre machen das Gesamtkonzept zu etwas ganz Besonderem und ich freue mich sehr, dass ich hier eine neue Wirkungsstätte gefunden habe“, so Frank Sobania. „Ich freue mich auf die neue Herausforderung. Das junge Team begeistert mich und ich wünsche mir, dass ich mit meiner Erfahrung und meinen Ideen das Team optimal unterstützen kann und wir gemeinsam dafür sorgen, dass die Gäste ein emotionales Erlebnis mit nach Hause nehmen, an das sie immer wieder gerne zurückdenken“, sagt Tristan Brandt.

Getrennte Wege

Seit dem 30. Mai 2020 gehen das Mannheimer Modehaus Engelhorn und Tristan Brandt getrennte Wege. Hier war er seit 2013 Chefkoch des Opus V und zudem Geschäftsführer von Engelhorn Gastro. Mehr über die Hintergründe erfahren Sie hier.

Martina Kalus / Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Eine Wiesn-Ära endet Sie gehören zur Wiesn wie das Oktoberfestbier, das Riesenrad und die Bavaria und doch endet nun eine Ära. In einem Pressegespräch am 6. Juli hat die W...
Strategischer Investor für WineBank Die Mack & Schühle AG beteiligt sich am internationalen Business Club Netzwerk WineBank. Nach erfolgreichen Verhandlungen unterzeichneten Markus A...
Gastro-Konzepte für den Restart #RestartGastro mit Service-Bund und Sander: Die beiden seit 2020 miteinander kooperierenden Foodservice-Experten bieten Gastronomen durchdachte #Resta...
BGN veröffentlicht neue Praxishilfen Damit Unternehmen ihre betrieblichen Tätigkeiten in Zeiten von Corona wieder hochfahren können, müssen Sicherheit und Gesundheitsschutz an erster Stel...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Send this to friend