x
Deliveroo wächst

Deliveroo schafft 250 neue Arbeitsplätze

Datum: 08.03.2018Quelle: Inhalt & Foto: Deliveroo Germany GmbH | Ort: London

Der On-Demand-Lieferservice Deliveroo schafft 250 neue Arbeitsplätze im Tech-Bereich in der Londoner Zentrale. Damit errichtete das Unternehmen 600 neue Stellen innerhalb von zwei Jahren.

Geplant ist, Tech-Experten aus der ganzen Welt einzustellen, wie Data Scientists, Softwareingenieure, Produktdesigner und -manager sowie Spezialisten für Cybersicherheit. Die neuen Mitarbeiter sollen in verantwortlichen Funktionen arbeiten.

Das Unternehmen beschäftigt aktuell rund 2.000 Mitarbeiter und arbeitet weltweit mit über 35.000 Partnerrestaurants und 30.000 Fahrern zusammen. Geliefert wird in über 150 Städten, hierzulande sind es 15. In München z. B. ist Deliveroo seit 2015 aktiv. Nach kurzer Zeit verzeichnete der Lieferservice ein mehr als dreimal so großes Bestellvolumen.

Die Technologie hinter dem Lieferservice stammt aus Großbritannien und wurde in zwölf Länder und über 200 Städten exportiert. Der Algorithmus basiert auf leistungsstarker prädiktiver Technologie und maschinellem Lernen, das die Effizienz verbessert und die Lieferzeit verkürzt. So können Lieferanten effizienter arbeiten, die Restaurants ihre Einnahmen weiter steigern und die Kunden eine größere Auswahl genießen.

Deliveroo-Trends

Weltweit zählte letztes Jahr übrigens der Cheeseburger zu den beliebtesten Bestell-Gerichten bei Deliveroo. Konkret der hauseigene Burger aus dem im französischen Lille ansässigen Restaurant Big Fernands. Auf Platz zwei der beliebtesten Deliveroo-Bestellungen landeten im weltweiten Vergleich Burritos und Pizza. Auch einige ungewöhnliche Gerichte schafften es auf die Liste. Wie wäre es z. B. mit einem Grillen-Salat, einer cremefarbenen Eier-Pizza oder einem Sandwich mit Schweinefleisch, Schokolade, Chili, Avocado und Essiggurken?

Eva Fürst / Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Deliveroo: Die beliebtesten Gerichte Hamburger, Pizza oder doch Salat? Deliveroo listet die 100 Gerichte auf, die im letzten Jahr am häufigsten über den Essenslieferdienst bestellt wurden...
Deliveroo fordert Schutz von Arbeitsplätzen Deliveroo hat die Europäische Union aufgefordert, Arbeitsplätze in der europäischen Gastronomie zu schützen und innovative Unternehmen nicht unnötig z...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Send this to friend