x
Datum: 10.01.2003Quelle: Ort: Ropstock

Das BalticFishForum, eine Kombination von Fachausstellung und Konferenz- programm, will erstmals die fischverarbeitende Industrie, den Fischhandel, die Fischgastronomie und die Fischereien des gesamten Ostseeraumes an einen Tisch holen. “Aquakultur und speziell Marine Aquakultur werden künftig neben der Ostseefischerei wichtige Standbeine der Region sein”, erklärt Petra Burmeister, Geschäftsführerin der Rostocker Messe- und Stadthallengesellschaft, die Idee der Veranstaltung. “Wir wollen langfristig ein Forum etablieren, in dem Experten und Praktiker gemeinsam Lösungen für eine leistungs- und wettbewerbsfähige Zukunft erarbeiten können.”
Das BalticFishForum ist ein Kooperationsprojekt der MGH (Bremen) und der HanseMesse (Rostock). Peter Koch-Bodes, Geschäftsführer der MGH, hat als Vorsitzender des deutschen Fischfachhandels eine besondere Verbindung zum Thema. “Als Unternehmer, dessen tägliches Brot das Produkt Fisch ist, braucht nicht nur der Händler praktikable Lösungen, um seine Wettbewerbsfähigkeit bei begrenzten Ressourcen zu erhalten.” Auf die Fachbesucher wartet ein Ausstellungsbereich, in dem internationale Unternehmen, schwerpunktmäßig aus Dänemark, über Produkte und Service rund um Aquakultur, Fischfang, Fischhandel, Verarbeitung, Technik, Logistik und Informationstechnologie informieren. Parallel steht den Besuchern das mit hochkarätigen Referenten besetzte Konferenzprogramm offen. Großen Zulauf von den in Mecklenburg-Vorpommern zahlreich ansässigen Fischereien und Fischverarbeitern erwartet der Veranstalter, wenn am dritten Veranstaltungstag die Ostseefischerei im Mittelpunkt der Konferenz steht. Praktiker aus Handel und Industrie informieren über Bedarfssituation und Qualitätsanspruch der Absatzmärkte.

Interessant für die Gastronomie wird die enge Zusammenarbeit mit der DEHOGA in Mecklenburg-Vorpommern, die in einer “gläsernen Küche” die abwechslungsreiche Fischküche eindrucksvoll demonstriert.

Die Öffnungszeiten des BalticFishForums sind:
Ausstellung: 02. bis 04. Februar täglich 10:00 bis 18:00 Uhr
Konferenz: 02. Februar ab 10:30 Uhr
03. und 04. Februar täglich ab 09:00 Uhr

Karten sind an den Tageskassen zum Preis von Euro 20,00 (Tageskarte) oder Euro 40,00 (Dauerkarte) erhältlich. Der Eintritt berechtigt zum Besuch der Ausstellung und schließt die Teilnahme an der Konferenz mit ein.

Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

McDonald`s kauft 33% in “Pret a Manger”... London. Zum Mittag essen die Briten Sandwiche. Dreimal soviel als Burger. Grund Genug für den amerikansichen Fastfood Giganten McDonald`s am Mittwoch ...
Nudel-Facts zum Worldwide Pasta Day Ein großer Teller Pasta und die Welt ist wieder in Ordnung. Menschen aus aller Welt kennen dieses wohlige Gefühl, wenn nach einem stressigen Arbeitsta...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Send this to friend