x
Datum: 05.04.2000Quelle:

Berlin/Frankfurt-Main. In immer mehr Küchen der GV-Branche werden kontinuierlich ökologisch erzeugte Lebensmittel eingesetzt, doch auch eine Vielzahl von Einrichtungen geht diesen Weg noch nicht, zahlreiche Fragen und Probleme werden dabei in den Mittelpunkt gestellt: Wie kann man Öko-Lebensmittel erfolgreich einsetzen? Welche Strategie ist die beste?

Die positive Beantwortung dieser und weiterer Fragen hat sich der Ökologische Großküchen Service (ÖGS) aus Frankfurt am Main auf seine Fahnen geschrieben. Der ÖGS besteht seit fünf Jahren als wirtschaftlich selbständige Agentur und versteht sich als Schnittstelle zwischen Anbietern ökologischer Lebensmittel und Abnehmern aus den Bereichen der Gemeinschaftsverpflegung, Gastronomie und Hotellerie. Dabei hat es sich der ÖGS zum Ziel gestellt, die Anbieter bei der Vermarktung ihrer Produkte an die GV- und Gastronomiebetriebe zu beraten sowie die Gemeinschaftsverpflegung und Gastronomie bei der Optimierung ihrer Verpflegungsleistung zu unterstützen.

Besonderen Wert legt man auf die Unterstützung der GV-Branche beim Einsatz ökologischer Lebensmittel. gvnet befragte Rainer Roehl, wie denn die Verpflegungsbetriebe dabei vorgehen sollten.

“Dabei gibt es”, so Roehl, “vier mögliche Strategien, die jeweils von verschiedenen GV-Betrieben umgesetzt werden:

1. Die Umstellung einzelner Produkte.
2. Die Erweiterung des bestehenden Speisenangebotes.
3. Die schrittweise Integration ökologischer Produkte in das gesamte Speisenangebot.
4. Die totale Umstellung des Einkaufs auf ökologische Produkte.

Dabei sollten aber zwei Dinge immer berücksichtigt werden: Der ökologische Landbau macht zur Zeit nur 2,5% der gesamten landwirtschaftlichen Nutzfläche aus und der Einsatz ökologischer Produkte sollte immer in ein ganzheitliches Marketingkonzept eingebettet sein”.

Dafür bietet der ÖGS eine breite Palette der Unterstützung an.Neben Konzepten für den wirtschaftlich vertretbaren Einsatz ökologischer Lebensmittel hilft man auch bei der Suche nach Anbietern aus der Region, führt Schulungen für Mitarbeiter durch und unterstützt die Verpflegungseinrichtungen bei der Durchführung von Sonderaktionen wie z.B. zum Thema” Natur auf den Teller”, einem Kompaktseminar für den erfolgreichen Einsatz ökologischer Lebensmittel in der GV-Branche, oder den Aktionsthemen wie “Kraut und Rüben” und “Himmel und Erde”. Dabei umfasst der Service der ÖGS immer Konzeption, Planung, Vorbereitung und Durchführung der Aktion.

Denn, so Rainer Roehl, “der Öko-Markt bietet sehr viel für den Profikoch, besonders in dem Bereich der küchen- und garfertigen Produkte haben die Spezialanbieter ihr Angebot den Anforderungen aus der GV-Praxis angepasst.” Die Optimierung der Verpflegungsqualität verlangt auch ein Hygiene- und Umweltmanagement. Hierfür bietet der ÖGS eine reichhaltige Palette an Unterstützung an, und dies nicht nur in Bezug auf das Einsparen von Abfall, Wasser, Energie und Reinigungsmitteln und den Grundsätzen von HACCP, denn so Roehl, “Hygiene und Ökologie sind kein Widerspruch, wenn man beide Bereiche in einem integrierten Konzept miteinander verknüpft.” Auf eine breite Palette von Referenzkunden kann der ÖGS zurückblicken, mit dabei sind u.a. die Demeter Felderzeugnisse GmbH, Alsbach, der Gerling-Konzern, Köln, das Deutsche Studentenwerk e.V., Bonn und die Sodexho Eiring Catering GmbH, Wiesbaden.

Weitere Informationen unter:
http://www.oegs.de

Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Frisches Obst für Kanzlerin und Kabinett "Adlige Unterstützung" erhielt Ministerin Aigner von den Apfel- und Blütenköniginnen aus dem "Alten Land", dem Bodensee und Sachse...
Kantinentest: Eon, Düsseldorf Düsseldorf. Wer in der Zentrale des Düsseldorfer Eon-Konzerns mittags mit dem Aufzug ins Untergeschoss zur Kantine fährt, muss sich auf ungewöhnliche ...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Send this to friend