x
Datum: 05.04.2000Quelle:

Rotkreuz. Die neugegründete Oecona AG aus der Schweiz will voll auf den Trend setzen: Bequeme Menüs, ohne großen Aufwand in 20 Minuten auf den Tisch gezaubert, köstlich im Geschmack, aus ökologischen Rohstoffen und von hervorragender Qualität.

Die Produktpalette des Unternehmens an Bio-Convenience-Gerichten aus anerkannt ökologischem Anbau umfasst Risotto, Polenta, Blinis, Suppen und Saucen sowie Kräutermischungen. Sie werden auch in Großgebinden für den GV- und Cateringmarkt angeboten. Im Januar 2000 startete Oecona bereits erfolgreich mit der Belieferung von Großverbrauchern, Reformhäusern und Naturkostfachhandel.

Auf 400 Quadratmeter Produktionsfläche hatte das Unternehmen als professioneller Verarbeiter und Produzent von Bio-Waren und Handelspartner diverser europäischer Länder begonnen. Kaum eröffnet, erwies sich die Anlage als viel zu klein. Jetzt wird gebaut: Mehr als sechs Millionen DM steckt Oecona in eine neue Betriebsanlage mit knapp 800 Quadratmetern Produktions-, Labor- und Verwaltungsfläche. Die neue Fabrik wird in ökologischer Bauweise errichtet und soll – wo immer das möglich ist – auch Arbeitsplätze für Behinderte bieten.

Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kurzarbeitergeld für Auszubildende Angesichts der anstehenden Erweiterungen des Kurzarbeitergeldes (KuG) fordert der Dehoga Nordrhein-Westfalen die unbedingte und uneingeschränkte Einbe...
Schweizer Kochelite in der Hansestadt Was macht sie besonders…die norddeutsche Küche und die norddeutschen Menschen? Die Ideen und Trends der Hansestadt als inspirierender Po...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Send this to friend