x
Mit Essig und Öl lassen sich nicht nur Salate verfeinern, sondern auch Desserts - z. B. mit Mandel-Öl Plus von Wiberg.

Nicht nur für Salate: Essig und Öl

Datum: 15.07.2020Quelle: Wiberg/Frutarom Savory Solutions | Ort: Salzburg (A)

Essig und Öl sind die Hauptzutaten für eine klassische Vinaigrette zum Salat. Aber Essig und Öl können noch viel vielfältiger in Speisen eingebunden werden. So kann beispielsweise ein Öl wie das Mandel-Öl Plus Orange von Wiberg auch als Dessertzutat verwendet werden (siehe Bild oben).

Würzmittel Essig

Kein klassischer Essig: Himbeer- und Granatapfelessig von Wiberg.Historiker schätzen, dass die Herstellung von Essig ungefähr 8.000 Jahre zurückliegt: Wahrscheinlich durch Unachtsamkeit entstanden, dient er seither als Konservierungs- und Würzmittel. Wiberg verwendet für die Produktion seiner Produkte ausschließlich den Saft vollreifer Früchte, die im Verfahren der doppelten, biologischen Gärung verarbeitet werden. So entstehen hochwertige Resultate, die sich durch natürlichen Duft, Geschmack und Farbe auszeichnen.

Granatäpfel eignen sich beispielsweise gut für die Herstellung von Essig. Als Superfood enthalten sie Antioxidantien. Grund genug, den Saft reifer Granatäpfel zu einem naturtrüben Bio-Essig zu verarbeiten. Das fruchtig-frische Aroma macht sich gut in orientalischen und mediterranen Salatkreationen.

Verschiedene Essigsorten

Daneben hält das Sortiment auch einen Apfel-Essig und einen Aceto Balsamico di Modena g.g.A. in Bio-Qualität bereit. Weitere Essigsorten sind der Birnen Balsam-Essig Barrique, der zehn Jahre Zeit in einem Eichenholzfass gereift ist und dessen Früchte zu 100 Prozent aus österreichischer Ernte stammen. Dieser Essig passt u. a. zu Carpaccio und Käse. Der Tomaten-Essig harmoniert gut mit Meeresfrüchten und Gazpacho. Als kontrastierendes Element kann der Himbeer-Essig eingesetzt werden, mit dem Köche geschmacklich Pilzen, Hülsenfrüchten, Käse sowie Gemüse entgegensetzen können.

Variationen an Öl

Eine Variation an verschiedenen Ölen aus dem Hause Wiberg.Verschiedene Varianten an Ölen für die kalte sowie warme Küche ergänzen das Sortiment an Essig und Öl von Wiberg. Kaltgepresste Öle zeichnen sich durch hohe Anteile an ungesättigten Fettsäuren und wertvollen Inhaltsstoffen aus. Die Öl-Früchte durchlaufen den gesamten Produktionsvorgang nur einmal. Das bedeutet, dass der nach dem Auspressen zurückbleibende Presskuchen nicht noch einmal gepresst wird.

Öle herzhaft und süß einsetzen

Die Oliven-Öle des Herstellers aus Andalusien und von Peloponnes passen zu Pasta- und Fischgerichten, ebenso wie das Basilikum-Öl sowie das Zitrus-Öl, die zusätzliche mediterrane Noten in die Speisen bringen. Das Mandel-Öl Plus Orange hat eine dezent nussige Note mit einem leicht fruchtigen Abgang und harmoniert mit Wildgerichten, Geflügel, Kalbfleisch, Salaten und der süßen Küche. Für die Ethno- bzw. asiatische Küche gibt es vom Unternehmen Erdnuss-Öl sowie das Sesam-Öl aus schwarzen und weißen Ölsaaten. Als österreichische Spezialität gilt das Kürbiskern-Öl g.g.A., das mit seiner dunklen Farbe und seinem intensiven Geschmack nicht nur Gemüse- und Fleischsalate, sondern auch Sülzen und Eiergericht verfeinert.

Die Möglichkeiten von Essig und Öl sollte man aber nicht isoliert betrachten, da sie im Zusammenspiel gut miteinander harmonieren.

Essig und Öl clever kombiniert

In der Ausgabe 4/2020 der 24 Stunden Gastlichkeit (ab Ende Juli) verraten wir in einem Beitrag, welche Essige und Öle besonders gut zu bestimmten Salatsorten und Zusammenstellungen passen – inklusive zwei Rezeptideen.

Wiberg

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Über die Zukunft der Gastronomieszene Auch zwei Monate nach der Wiedereröffnung von Restaurants leidet das Gastgewerbe; nach wie vor fehlen Gäste und die strengen Hygienevorschriften verän...
Zusammenhalt während der Krise gewachsen Schulverpflegung wie bisher ist passé. Wie Mensabetreiber und Schulcaterer die Umsetzung der Kinderverpflegung in Zeiten von Corona gewährleisten und ...
Südback findet erst wieder in 2022 statt Die Messe Stuttgart hat sich dazu entschieden, die Südback 2020 abzusagen – die nächste Fachmesse für Bäcker- und Konditorenhandwerk findet daher vom ...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von t748c5bc4.emailsys1a.net zu laden.

Inhalt laden

Send this to friend