x
v.l.n.r.: Lukas Tauber, Max Benesch, Thomas Tauber

Le Burger expandiert

Datum: 21.11.2022Quelle: Le Burger | Bilder: The Guardians philusofie, Robin Consult Moni Fellner | Ort: München

Mitte November hat das Le Burger-Restaurantkonzept aus Wien seine erste deutsche Filiale eröffnet. Unter der Leitung von Franchisenehmer Max Benesch verkauft es seine Burger-Unikate nun im Olympia-Einkaufszentrum München.

Woher kommt Le Burger?

Das erste Le Burger-Restaurant eröffnete 2014 in Wien. Das Konzept stammt von Dr. Thomas Tauber und seinem Sohn Lukas – sie sind die Firmengründer der Marke. Max Benesch begleitet das Österreicher Geschäft schon seit mehreren Jahren als Servicekraft. Schrittweise arbeitete er sich zum Betriebsleiter vor. Nun eröffnet er in Deutschland seine eigene Filiale.

Was sind Burger-Unikate?

Das Konzept von Le Burger setzt auf Nachhaltigkeit und Individualität. Dazu gehören frische Zutaten, die nach Möglichkeit aus der Region stammen. Convenience-Produkte werden gemieden, stattdessen werden alle Burger-Zutaten vor Ort produziert. Die Buns backen die Mitarbeiter im Restaurant und auch das Fleisch für die Hackpatties wolfen sie selbst. Die Gäste können sich ihre Burger dann individuell und ohne Aufpreis zusammenstellen – und bekommen ihre eigenen Burger-Unikate serviert. Die hausgemachten Saucen zapfen die Gäste selbst.

Neben den Burgern mit frischem Fleisch gibt es auch ein großes pflanzliches Angebot. Die Gäste können Quinoa-, Falafel- und Butternutkürbis-Laibchen bestellen. Darüber hinaus gibt es Shakes und Bowls sowie glutenfreie Burgerbuns. Eine besonders beliebte Beilage sind die Süßkartoffelpommes. Die essbaren und veganen Trinkhalme bestehen aus Getreide- und Apfelfasern.

Die erste deutsche Filiale

Das neue Restaurant im Olympia-Einkaufszentrum in München empfängt seine Gäste auf einer Fläche von 90 m2. Dort gibt es 30 Sitzplätze im Innenbereich und einen Gastgarten mit weiteren 60 Plätzen. Dank der Schauküche können die Gäste live dabei zusehen, wie die Köche ihre Burger-Unikate anrichten. Das Interieur ist geprägt von bepflanzten Innenwänden, bequemen Designermöbeln und Schaukeln im Industrial-Style. Die ersten 111 Gäste begrüßte das Team von Le Burger mit Gutscheinen für kostenlose Burger-Unikate.

Denise Kelm / Redaktion GastroInfoPortal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Nur „Guter Fisch“ gehört auf den Tisch Überfischung, Zerstörung von Lebensräumen und hohe Beifangmengen sind häufig unerwünschte Begleiterscheinungen der kommerziellen Fischerei. Da wird es...
Gastronomien sind Wirtschaftsmotoren Zukunftsweisende Konzepte, Paradigmenwechsel und spannende Visionen für die Gastronomie und Hotellerie brachte der HGK-Future Day am 14. November aufs...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Send this to friend