x
Datum: 02.08.2001Quelle: Ort: Brüssel

Mit dem bis zum Jahr 2006 laufenden Vertrag werden einerseits die Fangmöglichkeiten für EU-Schiffe ausgeweitet. Andererseits wird die Entwicklung des mauretanischen Fischereisektors stärker als bisher unterstützt. Ausserdem soll mit neuen Bestimmungen der Schutz der Fischbestände sichergestellt werden. Das erste Fischereiabkommen zwischen dem nordwest-afrikanischen Land und der EU wurde 1987 unterzeichnet.

Im Rahmen dieses Vertrages sind Schiffe aus Spanien, Italien, Portugal,
den Niederlanden, Frankreich, Griechenland, Irland und Deutschland
auf der Jagd nach Seehecht, Thunfisch oder Krebsen.

Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Haute Hotellerie Die Lage vis à vis der Alten Oper war viele Jahre der am stärksten umworbene Hotelstandort Frankfurts. Die französische AccorHotels-Gruppe bekam 20...
Lebensmittel für die Tonne Private Haushalte verursachen gemäß des EU-Projekts „Fusion” mit 47 Mio. t den größten Anteil von Lebensmittelabf&au...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Send this to friend