x
Datum: 29.03.2003Quelle: Ort: Frankfurt/Main

Was spricht für Convenience-Produkte?

Durch eine große Vielfalt an Convenience-Produkten kann dem Gast eine große Speisenauswahl geboten werden. Der Einsatz von Convenience-Produkten erfordert einen geringeren Personalaufwand (Steigerung der Produktivität).
Convenience-Produkte bieten eine gleichbleibende Qualität bzw. definierte Standards der Speisen.Die Warenkosten sind fest kalkulierbar, da es praktisch keine Putzverluste gibt, z.B. bei TK-Gemüse. Convenience-Produkte zeichnen sich im Vergleich zu Frischware durch bessere Lagerfähigkeit aus. Das ermöglicht Spontaneität und Flexibilität bei der Speisenplanung.

Was spricht gegen Convenience-Produkte?

Convenience-Produkte haben hohe Wareneinstandskosten.
Je nach Verarbeitungsgrad des Produktes kann die Verwendung eines Fertigproduktes zu geschmacklicher Eintönigkeit führen.
Der Verpackungsaufwand bzw. das Abfallaufkommen für Convenience-Produkte ist sehr hoch. Für die Produktion (Herstellung und Transport, z.B. zum Verarbeitungsbetrieb) der Convenience-Produkte ist ein hoher Energieaufwand notwendig. Je weniger ein Lebensmittel ver- und bearbeitet ist, desto eher entspricht es dem ökologischen Gedanken und einer vollwertigen Ernährung. Dieses Kriterium erfüllen Convenience-Produkte nur begrenzt.
Im Hinblick auf die unterschiedlichen Fertigungsstufen müssen Convenience-Produkte differenziert betrachtet werden. So erfährt beispielsweise Tiefkühlgemüse in diesem Zusammenhang eine andere Beurteilung als Instantprodukte oder Fertiggerichte. Hat sich eine Großküche für den Einsatz von Convenience-Produkten entschieden, so sollte ein Fertigprodukt in Öko-Qualität der konventionellen Alternative vorgezogen werden. Es ist auch möglich, nur bestimmte Komponenten als Fertigware zu verwenden. Viele Küchen, die bereits ein Öko-Kozept umsetzen, verwenden z.B. zum überwiegenden Teil frische Lebensmittel, kaufen aber auch vorverarbeitete Produkte oder TK-Gemüse ein – zum Teil um Arbeitsschritte in derKüche zu reduzieren oder damit das entsprechende Lebensmittel den Tischgästen ganzjährig angeboten werden kann.

Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Die besten „Mitbringsel“ Das Hauptergebnis der Studie von Wellness Heaven: die erdrückende Mehrheit der Gäste klaut Handtücher und Bademäntel — viell...
Innovation Food Die Innovation Food, die im Rahmen der Lounges 2015 stattfindet richtet sich an Verantwortliche aus der Lebensmittelproduktion, Produktentwickler oder...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Send this to friend