x
Datum: 06.09.2002Quelle: Ort: Berlin

Das neue Bio-Portal ist den Angaben nach Kernstück des von Verbraucherschutzministerin Renate Künast (Grüne) initiierten Bundesprogramms Ökologischer Landbau. Ziel sei es, das gleichgewichtige Wachstum von Angebot und Nachfrage bei Produkten des Ökologischen Landbaus zu fördern. Beteiligt sind an dem Portal neben dem Ministerium das Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FiBL), die Stiftung Ökologie & Landbau (SÖL) sowie die Zentralstelle für Agrardokumentation und -information.

Das neue Portal bietet “Bio für alle”. Sowohl Einsteiger als auch Praktiker und Experten finden Informations-, Dialog- und Serviceangebote, die ihren individuellen Interessen, Wissensebenen oder Arbeitsbereichen entsprechen. Für alle Akteure der Wertschöpfungskette vom Acker bis zur Ladentheke steht der Nutzwert immer obenan. So können künftig Erzeuger, Verarbeiter, Außer-Haus-Verpfleger und Vermarkter in den vier so genannten Fachportalen Daten und aktuelle Nachrichten abrufen, in Betriebsportraits Vergleiche anstellen oder sich interaktiv mit Planspielen beschäftigen. Verbraucherinnen und Verbraucher werden darüber hinaus in einem eigenen Portal bedient.
www.oekolandbau.de

Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Mehr Bier aus Bayern Bayerns Brauwirtschaft blickt auf ein gutes erstes Halbjahres 2014 zurück. Wie der Bayerische Brauerbund in München mitteilt, konnten die Br...
Erfolgreiche Existenzgründung Inhalte sind u. a. unternehmerische Gefahren kennen und Chancen nutzen, wirtschaftliche Kennzahlen, Deckungsbeitragsrechnung und Ihre Bedeutung, Fin...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Send this to friend