Tag des Deutschen Apfels

Bahn feiert Tag des Deutschen Apfels

Datum: Quelle: Inhalt und Foto: Mein Garten (eine Initiative der Bundesvereinigung der Erzeugerorganisationen Obst und Gemüse / BVEO) | Ort: Berlin

Rund, bunt, kerngesund und hat bald Geburtstag: Am 11. Januar 2018 ist Tag des Deutschen Apfels. Der liebste Proviant der Deutschen feiert eine Woche lang dort, wo er viele Reisende trifft: auf Bahnhöfen. Bereits ab 8. Januar steht die Republik im Zeichen des Tag des Deutschen Apfels. Bis 12. Januar gibt es an unterschiedlichen Bahnhofs-Drehkreuzen Informationen über die vielen Frische-, Qualitäts- und Umweltvorteile von Obst und Gemüse aus Deutschland und die Umweltprojekte der Deutschen Bahn. Sie laden auch ein zum gesunden Radeln und Mixen auf dem apfelgrünen Smoothie-Bike und zeigen, was man mit regionalen und saisonalen Köstlichkeiten so alles kreieren kann. Vor allem mit den leckeren, knackfrischen Äpfeln, die in allen Regionen Deutschlands wachsen!

Fakten zum Tag des Deutschen Apfels

Wissenshunger! Was isst Deutschland? Apfelliebhaber haben hierzulande die freie Wahl: Der Handel bietet das ganze Jahr über ein Sortiment aus rund 15 heimischen Apfelsorten, das im Hinblick auf Geschmack, Festigkeit, Größe und Farbigkeit keine Wünsche offen lässt. Die Nummer 1 im Ranking der meistverkauften Äpfel ist traditionell der aromatisch-saftige Elstar. Auf ihn entfallen im Schnitt rund 20 % der gesamten Absatzmenge. Platz zwei belegt der süß-säuerliche Braeburn mit gut 13 %. Es folgen die fein-säuerlichen Jonagold und Jonagored, der süße Gala sowie der süß-aromatische Golden Delicious. Auf dieses Sextett entfallen rund 50 % der deutschen Produktion.

Da Geschmäcker aber nicht nur verschieden sind, sondern auch Veränderungen unterliegen, gibt es neben den beliebten Klassikern auch immer wieder neue Sorten, die den aktuellen Geschmacksvorlieben der Verbraucher entsprechen und die besten Eigenschaften bekannter Äpfel in sich vereinen. Dazu zählt neben dem ganz neuen Snack-Apfel Rockit vor allem auch der Evelina.

Äpfel in Zahlen

  • Im Ranking der beliebtesten Obstarten stehen Äpfel auf Platz 1 in Deutschland.
  • Jeder Deutsche verzehrt im Schnitt ca. 9 kg Äpfel pro Jahr oder
  • bei einem Gewicht pro Apfel von 150 g bis 59 Äpfel pro Jahr!
  • Deutschland ist in Europa einer der bedeutendsten Apfelerzeuger: Jährlich werden hier rund 1 Mio. t der knackigen Früchte geerntet. Aufgrund der Frühjahrsfröste 2017 ist die deutsche Ernte im vergangenen Jahr allerdings um fast die Hälfte (46 %) geringer ausgefallen.
  • Äpfel werden in Deutschland auf einer Fläche von 34.000 ha angebaut.
  • Die wichtigsten Apfelregionen liegen an der Niederelbe, am Bodensee, im Rheinland und in Sachsen.
  • 83 % der Äpfel wurden im Lebensmitteleinzelhandel gekauft.
  • Durchschnittlich kauft ein Haushalt 14 x pro Jahr Äpfel und nimmt dabei jeweils 1,5 kg mit.
  • 87 % aller Haushalte sind Apfelkäufer.
  • Die meisten Apfelliebhaber leben in NRW. Dort werden 21 % aller Äpfel gekauft, gefolgt vom Nordwesten Deutschlands mit 17,6 % und gleichauf liegend Mittel-Deutschland und Bayern mit 14,8 %.

Die Zahlen liefert die Agrarmarkt Informations-Gesellschaft mbH (AMI)/Statistisches Bundesamt 2017.

www.deutsches-obst-gemuese.de

Mareike Knewitz / Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Neues Slow Food für Deutschland 25 Teilnehmer haben 2017 das Bildungsprogramm von Slow Food Deutschland erstmals erfolgreich abgeschlossen. Bis zum 2. Februar 2018 haben junge Erwach...
Food-Konzepte in Unternehmen Food-Trends gibt es einige. Doch welche werden in Betriebsrestaurants angeboten? Und welche Ansprüche haben die Arbeitnehmer eigentlich an ihr Mittage...
Ukarotte & Co. neu interpretiert In der heutigen Zeit können wir auf eine nie dagewesene Vielfalt an Lebensmitteln aus der ganzen Welt zugreifen. Doch was ist mit heimischen Kult...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Send this to friend