x

Althoffs Festival der Meisterköche im Grandhotel Schloss Bensberg

Datum: 31.08.2011Quelle: Althoff Hotel & Gourmet Collection Ort: Köln

Köln. Beim neunten Althoffs Festival der Meisterköche am 28. August begaben sich rund 700 Gäste auf eine kulinarische Entdeckungsreise durch das Grandhotel Schloss Bensberg. 16 Sternechefs, darunter auch sieben Althoff-Küchenchefs, mit insgesamt 29 Michelin-Sternen, 193,5 Gault Millau Punkten und 24,5 Feinschmecker „F" verwöhnten die Gäste. Thomas H. Althoff, Geschäftsführer der Althoff Hotel & Gourmet Collection, dazu: „Wir freuen uns, dass wir unseren Gästen mit der Festa della Vespa und dem Festival der Meisterköche erneut ein abwechslungsreiches Wochenende mit spannenden kulinarischen Kompositionen aus ganz Europa auf höchstem Niveau bieten konnten."

Die Bandbreite der Kreationen reichte von Cuba Libre von der Gänseleber von Quique Dacosta (Restaurante Quique Dacosta, Denia, Spanien) über Galette von geschmortem "Lune Valley Saddleback" Schweinskopf mit gebratenen Langustinen, Schalotten und Kapern Dressing von William Drabble (Seven Park Place, St. James’s Hotel and Club, London) bis hin zu Rehhaxe in Wacholderbutter confiert mit Sesamcrème, Granatapfelsalat und Peccannüssen von Spitzenkoch und Hausherr Joachim Wissler. Für den krönenden Abschluss sorgten traditionell Marcus Graun und sein Patisserie Team mit Desserts mit Olivenöl, darunter Olivenölschnee mit Limoncello und kandierte Tomate mit geräuchertem Büffelmozzarella und Torrone-Crumble.

Die Zwei-Sterne-Köche Quique Dacosta, Erik van Loo (Restaurant Parkheuvel, Rotterdam, Niederlande), Dieter Koschina (Vila Joya, Albufeira, Portugal) sowie Sternekoch Alan Murchison (Geschäftsführer der 10 in 8 – Fine Dining Group) nahmen erstmalig an Althoffs Festival der Meisterköche teil.

Am Vortag vergnügten sich die Gäste auf der Festa della Vespa mit Fahrten auf der Vespa und beim Boccia-Spiel. Am Abend kredenzten die Althoff-Köche Marcus Graun (Trattoria Enoteca, Grandhotel Schloss Bensberg) und Walter Leufen (Il Barcaiolo, Seehotel Überfahrt) nach einem gemeinsamen Aperitif ein italienisches Sechs-Gänge-Degustationsmenü. Ganz im Zeichen der „Cucina Casalinga" stand auch die Vorstellung des Kochbuchs von Autor Jan Brinkmann, das in Anlehnung an die beiden italienischen Restaurants unter den Titeln „Enoteca – Die besten Rezepte der Cucina Casalinga" sowie „Il Barcaiolo – Die besten Rezepte der Cucina Casalinga" erschienen ist.
www.schlossbensberg.com


teo/Redaktion FIRST CLASS

Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Beste Zukunftsaussichten für Tiefkühlbranche Allein in den letzten zehn Jahren stieg der Pro-Kopf-Verbrauch von Tiefkühlkost in Deutschland um 12,7 Kilogramm auf 36,6 Kilogramm im Jahr 2004, erre...
Digitale Lebensmittelkontrolle in Großküchen Digitale Lebensmittelkontrolle in Krankenhäusern und Seniorenheimen – was verbirgt sich dahinter? Qualitätsleiter, Küchenchefs und HACCP-Verantwortlic...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

1 Comment

  1. Der Artikel spiegelt leider nicht ganz die Realität und den Ablauf wider. Als Teilnehmer dieser exklusiven Veranstaltung mußte ich leider – wie viele andere auch – erlebe, daß bei vielen Ständen bereits deutlich vor 16:00h weder Speisen noch die dazu passenden Getränke verfügbar waren. Joachim Wissler schloß bereits um 15:00h seine Pforten. Überhaupt war die gesetzte Zeit für den Gourmet-Marathon definitiv zu kurz, so daß viele Gäste überhaupt nicht auf ihre Kosten kamen. Ich werde wohl das letzte Mal an dieser Veranstaltung teilgenommen haben, denn das Preis-/Leistungsverhältnis ist völlig unausgewogen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Send this to friend