x
Pia Negri

eat! berlin bringt die Hauptstadt zum Kochen

Datum: 22.11.18Quelle: eat! berlin | Foto: Pia Negri | Ort: Berlin

Vom 21. Februar bis zum 3. März 2019 erlebt die Hauptstadt wieder ein kulinarisches Feuerwerk. Bereits zum 8. Mal findet das Festival statt.

Stars der Szene dabei

An elf Festivaltagen werden bei rund 70 Veranstaltungen an fast ebenso vielen Orten weit über 70 Köchinnen und Köche am Herd stehen. Insgesamt sind diese mit 130 Hauben / 700 Punkten im Gault&Millau und 60 Michelin-Sternen ausgezeichnet. Neben den besten Köchen der Hauptstadt, darunter Tim Raue, Sebastian Frank, Michael Kempf, Marco Müller und Hendrik Otto, hat eat! berlin 2019 viele herausragende Gäste: Christian Bau, Tristan Brandt, Christoph Rüffer, Jörg Sackmann, um nur einige zu nennen. Aus Slowenien kommt Ana Ros, aus Israel Tom Franz und Meir Adoni, aus Österreich Heinz Reitbauer und aus der Schweiz ein Überraschungsgast.

Vevolution

Vegetarischer und veganer Genuss pur, ohne erhobenen Zeigefinger, mit den Zwei-Sterne-Köchen Bobby Bräuer, Thomas Kellermann, Andreas Krolik, Gastgeber Franz Raneburger und weiteren Spitzenköchen an acht Abenden, im Restaurant in der Max-Schmeling-Halle.

Einmal durch Berlin

eat! berlin im Kiez bringt wieder viele kulinarische Akteure zusammen, neben Mitte, Charlottenburg und Friedrichshain-Kreuzberg auch Britz, Weissensee, Moabit, Reinickendorf und Friedenau.

Beste Weinbegleitung

Auch die Weine, die ausgeschenkt werden, stehen keinesfalls im Schatten der Speisen: über 50 Winzer (davon 44 von VDP.Weingütern) präsentieren uns das Beste aus ihren Kellern.

Programm online

Das Festival beginnt am Donnerstag, 21. Februar 2019 mit dem Duell der Meister im BESL Meistersaal am Potsdamer Platz und endet mit der Abschlussgala im Waldorf Astoria am Sonntag, 3. März 2019. Das gesamte Festivalprogramm ist auf der Homepage von eat! berlin einsehbar.

eat! berlin

2011 ist eat! berlin bescheiden mit 400 Besuchern als kleine Veranstaltungsreihe in der Berliner Sternegastronomie gestartet. In den letzten Jahren ist es zu einer festen Größe im Berliner Feinschmecker- und Kulturbetrieb geworden und auch über die Grenzen der Hauptstadt hinaus bekannt. „Eines der zehn besten Feinschmeckerfestivals der Welt“ laut Traveller’s World Luxus- und Reisemagazin, „das lockerste und innovativste Gastrofestival Europas“ schreibt die Neue Zürcher Zeitung.

Eva Fürst / Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Die 11. Ski-WM der Gastronomie ruft Anfang April 2019 wechseln Köche, Kellner und Co. in Ischgl ihr Metier und kämpfen bei der 11. Ski-WM der Gastronomie im Riesenslalom um den Weltmeist...
ProWein: 25 Jahre Erfolgsgeschichte Die ProWein hat in ihrer 25-jährigen Geschichte eine dynamische Entwicklung erlebt. Unter dem Namen Provins fand 1994 die erste Veranstaltung statt – ...
Dehoga fordert Politik zum Handeln auf Gastronomen und Hoteliers aus der gesamten Republik sind am Dienstag in Berlin zum Dehoga-Branchentag zusammengekommen, um mit den Spitzen der Bundesp...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Send this to friend