x
Datum: 28.10.2002Quelle: Ort: Konstanz

Die internationalen Preisträger:
Gemeindepsychatrisches Zentrum Friedrichshafen (in der Rubrik bis 50 Essen/Tag)
Bildungshaus St. Arbogast in Götzis (in der Rubrik zwischen 50 und 200 Essen/Tag)
Kliniken Schmieder (Allenbachs/Konstanz/Gailingen) (in der Rubrik über 200 Essen/Tag)

Anhand eines Fragebogens konnten Betriebsleiter von Einrichtungen der Gemeinschaftsverpflegung auf freiwilliger Basis ihre ökologischen Leistungen angeben. Insgesamt wurden über 800 Einrichtungen in der Schweiz, Deutschland und Österreich im Rahmen des Wettbewerbs angeschrieben. 246 Betriebe haben den Fragebogen ausgefüllt und zurückgeschickt, was einer sehr guten Rücklaufquote von 30% entspricht.

Rund 50% der befragten Küchen sind bereit, mehr ökologische und regionale Produkte zu kaufen, wenn die Lieferbedingungen sich in der nächsten Zeit verbessern. Eine eindeutige Aussage des Wettbewerbs ist, dass bessere Strukturen gerade im Bereich der Logistik entwickelt werden müssen.

Der erste Internationale Wettbewerb ist ein Baustein des Bodensee Agenda 21 Prozesses. Dass sich dieser Wettbewerb gelohnt hat, zeigt auch die Tatsache, dass dieses Projekt mit dem Hauptpreis im Nachhaltigkeitswettbewerb “Wirtschaft und Verkehr” der Bodensee Agenda 21 im Jahr 2001 ausgezeichnet wurde.

Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Alles für die Marke Als einer der weltweit größten Hotelgruppen kauft AccorHotels fünf Immobilien, die bereits als AccorHotels-Marken betrieben wurden. Mi...
4.S&F- Symposium S&F Consulting wurde im Jahr 1999 als Institut für modernes Verpflegungsmanagement von Diplom- Kaufmann Marcus Seidl und Küchenmeister Ulrich...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Send this to friend