x

Zum Tag der Weißwurst

Datum: 22.02.2018Quelle: Inhalt und Bild: Höhenrainer Delikatessen | Ort: Großhöhenrain

Am Tag der Weißwurst, der sich jährlich am 22. Februar wiederholt, steht die Puten-Variante von Höhenrainer Delikatessen auf dem Speisenplan. Sie besteht aus 100% Putenfleisch, ist leicht bekömmlich und ist mit frischer Petersilie verfeinert. Das Schmankerl aus Großhöhenrain zählt mit 17 % Fett zu den leichten bayerischen Spezialitäten.

Weißwurst aus Putenfleisch im Trend

Das Produkt steht als Sinnbild für Tradition und Herkunft sowie für Innovation. Sie war die erste Weißwurst aus 100% reinem Putenfleisch, die 1980 auf der Igafa-Messe in München vorgestellt wurde und damals die Gemüter erhitzte. Anfänglich richtete sich der Proteststurm gegen die Verfälschung der Wurst durch Truthahnfleisch. Die Überwachungsbehörde des Bayerischen Innenministeriums gab die Bezeichnung Münchner Weißwurst mit dem Zusatz “aus Truthahnfleisch” als zulässig bekannt. Vehement verteidigten Wirte und Metzger ihre “alte” Wurst und drohten damals sogar, vor Gericht zu ziehen. Nachdem auf dem igafa-Messestand des Bayerischen Landwirtschaftsministeriums die Herren Minister Ertl und Jaumann die Truthahnwürste zuzelten, legte sich der Sturm. Was vor knapp 40 Jahren bei Markteinführung zur Sensation zählte, zeigt sich heute im Trend.

Die Qualität der Höhenrainer Produkte überzeugen seit Jahren in den DLG-Prüfungen. Sie sind zudem im März 2017 mit dem Preis für langjährige Produktqualität ausgezeichnet worden.

Sina Fürch

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Gute Ideen gegen Lebensmittelabfall Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) hat die Nominierungen für den Zu gut für die Tonne! – Bundespreis für Engagement gegen L...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Send this to friend