x
Start-up-Wettbewerb

Start-up-Sieg für Brewee

Datum: 06.12.2018Quelle: B&L Medien, Foto: Theimer Ort: München

Das studentische Münchner Start-up Brewee hat den HOGA-Start-up-Wettbewerb gewonnen. Sein Ziel ist es durch ein interaktives Netzwerk individualisiertes Bier für Gastronomie, Hotels und Events zu ermöglichen. Dadurch wollen sie mehr Vielfalt an Bier in die Branche bringen und dabei gleichzeitig Mikrobrauereien unterstützen.

Nicht nur die Gastro-Branche kann von dem Konzept profitieren, auch Brauereien untereinander können durch das Netzwerk ihre Auslastungen der Braukapazitäten ausgleichen. Mit dem Brewee-Team zusammen kann ein Gastronomie- oder Hotelbetrieb – aber auch Streetfood-Betreiber – sein eigenes individuelles Bierrezept kreieren und in Auftrag geben. Dann wird ein passender, regionaler Braubetrieb gesucht, der das Bier braut. Durch einen Partner, den Brauanlagenhersteller Kaspar Schulz aus Bamberg, verfügt Brewee über einen Stamm an Brauereien. Zusätzlich zum Brauprozess wird ein individuell designtes Etikett geschaffen, das auch Marketingpotenzial in sozialen Netzwerken hat.

Die Kriterien

Für den HOGA-Start-up-Wettbewerb hatten sich insgesamt 25 Gründer mit ihren ausgefallenen Konzepten, Food-Kreationen, Neuheiten an Getränken, Softwarelösungen sowie Ausstattungen für Restaurants beworben. Die Fachjury richtete ihr Augenmerk bei der Prüfung auf die Kriterien Branchenrelevanz, Kundennutzen, Regionalität, wirtschaftliche Verwertbarkeit, Entwicklungsfortschritt und Nachhaltigkeit sowie auf Design bzw. Geschmack.

Die Juryvorsitzende Dagmar Wöhrl (Parlamentarische Staatssekretären a.D.) lobte vor allem die vielseitige interdisziplinäre Zusammensetzung des Brewee-Teams:
Zhihao Li, geprüfter Dipl.-Braumeister Doemens Brewing Academy sowie Diplomand für Brauwesen und Getränketechnologie, TUM Campus Weihenstephan
Johannes Vitt, Student Informatik, TU München und Insider der Braubranche (Familienbetrieb: Germeringer Brauhaus)
Tobias Vitt, Student Informatik, TU München, Entwickler der geplanten IoT Plattform
Theresa Barsy, Studentin Consumer Science, Expertise im Bereich Marketing (Familienbetrieb Forsthaus Kasten bei München)

Auf der HOGA in Nürnberg (13. bis 15. Januar 2019) erhalten die drei besten Start-ups je einen 6 m²-Messestand im Hoga-Novum, einen Platz beim Bühnenprogramm des GastroFrühlings 2019 und einen kostenfreien Stand beim Bayerischen Gastgebertag 2019. Das Brewee-Team freute sich zudem über 2.000 Euro Preisgeld sowie weiteren Marketing-Support vom Dehoga Bayern.

Marco Theimer / Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Indonesische Azubis im Dolce Bad Nauheim Jeder dritte Betrieb in Deutschland findet keine Lehrlinge – das ergab eine Befragung des Deutschen Industrie- und Handelskammertags. Fakt ist: Es gib...
L’Osteria feiert das 100. Grand Opening Am 28.11.2018 feierte L’Osteria das 100. Grand Opening. Schauplatz des Festes war das neue Restaurant der Markengastronomie am Mercedes Platz in Berli...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Send this to friend