x

Starbucks gegen Altersarmut

Datum: 13.08.19Quelle: © Punkt Franchise | Foto: Asael Peña on Unsplash | Ort: Mexiko-Stadt

Ein Starbucks-Shop in Mexiko-Stadt ist etwas anders als der Rest: Das Sortiment ist gleich, doch die Baristi sind nicht jung und hipp wie sonst, denn in diesem Geschäft der Kaffeehauskette arbeiten nur Senioren. Das Konzept kommt gut an, bald sollen weitere Filialien mit älteren Baristi entstehen. Zwar wird Starbucks oft mit jungen Baristi verbunden, aber auch ein Shop mit Baristi, die mindestens 60 Jahre alt sind, funktionert.

Einkommen im Alter

Die Senioren servieren bis zu 50 verschiedene Drinks, die Atmosphäre ist familiärer und vertrauert. Die Idee entstand, um die Situation der Senioren in Mexiko zu verbessern. Hier liegt die Rente bei durchschnittlich 1.600 Pesos (etwa 110 US-Dollar), wenn sie überhaupt ausbezahlt wird. Aus finanzieller Not heraus, müssen sie also auch nach Eintritt ins Rentenalter weiterhin arbeiten. Starbucks bietet hier Hilfe und bietet Berichten zufolge einen relativ guten Verdienst, der das landesweite Mindesteinkommen übersteigen kann. So finden sich als auch ehemalige Übersetzer englischer Literatur wie Miguel Martínez als Barista.

Weitere Shops geplant

Der Shop in Mexiko-Stadt ist ein Pilotprojekt, das für Lateinamerika entwickelt wurde. Starbucks stetzt sich zusammen mit der mexikanischen Bundesbehörde für Senioren dafür ein, dass Arbeitsmöglichkeiten für Menschen ab einem gewissen Alter in Unternehmen geschaffen werden. Und das Beispiel aus Mexiko-Stadt zeigt: Es kann funktionieren. Die nächste Filiale mit diesem besonderen Anspruch an die Mitarbeiter soll in Guadalajara eröffnen. Doch nicht nur das Einkommen und damit die finanzielle Sicherheit freut die 60+ Baristi: Auch der soziale Kontakt und eine Aufgabe zu haben, stimmt die Senioren glücklich.

Weitere Infos zu dem Konzept gibts hier.

Eva Fürst / Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Der Filterkaffee feiert sein Comeback Der klassische Filterkaffee hatte in den vergangenen Jahren ein eher „abgestandenes“ Image. Aber er kommt zurück. Marktkenner sehen den Zenit der groß...
Praxis-Workshop: Erfolgsfaktor Craft Beer in der G... Berlin ist der kulinarische Hotspot Deutschlands mit den meisten Michelin-Restaurants. Die Food- & Beverageszene der Hauptstadt ist so lecker wie ...
BrauBeviale 2019 Dieses Jahr findet die BrauBeviale vom 12. bis 14. November in Nürnberg statt. Das Angebot der rund 1.100 Aussteller umfasst die gesamte Prozesskette ...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Send this to friend