x
Sekt Champagner

Rotkäppchen-Mumm steigt bei kollex ein

Datum: 24.01.2020Quelle: Coca Cola Deutschland | Foto: Photo by Alasdair Elmes on Unsplash | Ort: Berlin

Die digitale Bestellplattform kollex für den GFGH holt Rotkäppchen-Mumm, ein der marktführendes Unternehmen im deutschen Sekt-, Wein- und Spirituosenbereich, ins Boot.

Die Rotkäppchen-Mumm Sektkellereien ist als gleichberechtigter Gesellschafter bei kollex, der digitalen Bestellplattform für den Getränkefachgroßhandel (GFGH), eingestiegen. Der Vertrag wurde Ende Dezember unterzeichnet, nun wurde der Zusammenschluss vom Bundeskartellamt bestätigt. Damit ist das Unternehmen der vierte Partner des Joint Ventures. kollex wurde 2018 gemeinsam von der Bitburger Braugruppe GmbH, der Coca-Cola European Partners Deutschland GmbH und der Krombacher Brauerei gegründet.

Innovation vorantreiben

„Durch unseren Einstieg als neuer Gesellschafter bringen wir unser großes Know-how bei der erfolgreichen Vermarktung bedeutender Sekt-, Wein- und Spirituosenmarken bei kollex ein“, sagt Rotkäppchen-Mumm-CEO Christof Queisser. „Unser Ziel ist es, zukünftig gemeinsam mit drei starken Partnern die Digitalisierung im Außer-Haus-Markt in Deutschland strategisch mitzugestalten und innovative Konzepte aktiv voranzutreiben.“ „Rotkäppchen-Mumm ist mit seiner Expertise die ideale Ergänzung für unseren Gesellschafterkreis“, sagt kollex Gesch.ftsführer Lothar Menge. „Wir sind überzeugt, dass wir unsere Plattform so noch besser auf die Bedürfnisse der Handels- und Gastronomiepartner des GFGH ausrichten können.“

Bestellungen im Blick

Seit dem Start im September 2019 hat die B2B Multi-Service-Plattform für den Außer-Haus-Markt insgesamt 21 GFGH Standorte für sich gewinnen und Online-Bestellshops auf ihrer Plattform aufbauen können. Über 750 Kunden nutzen diesen Service bereits. Der Vorteil für die GFGH: Automatische Datenübermittlung macht es möglich, Bestellungen in Echtzeit im Blick zu behalten und Verkaufsaktionen zielgerichtet durchzuführen. Zusätzlich wird kollex Anfang 2020 auch für Unternehmen des GFGH mit einem kleineren Kunden- und Artikelportfolio ein kostenloses Produkt anbieten. Darüber hinaus ist kollex auch als App nutzbar. Die Gesellschafter des Joint Ventures arbeiten im Bereich digitale Services für den GFGH und den Außer-Haus-Markt zusammen, um die Digitalisierung und das e-Commerce-Business in der Branche federführend mitzugestalten. Durch den Einsatz neuer, digitaler Lösungen soll der Bestellprozess zwischen dem GFGH und seinen Kunden vereinfacht und beschleunigt werden.

Eva Fürst / Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kooperation für faire Teeproduktion Gemeinsam wollen Teekampagne und Fairtrade Deutschland den Teesektor nachhaltiger gestalten und kooperieren deshalb für eine faire Teeproduktion in In...
Pflanzenschutzmittelrückstände in Lebensmitteln Lebensmittel in Deutschland sind insgesamt nur mit sehr geringen Mengen sogenannter Agrochemikalien belastet, so die Kurz-Zusammenfassung der national...
Kein Raum für Rechtsextremisten Immer wieder versuchen insbesondere Rechtsextremisten Räumlichkeiten zu mieten, um dort Balladenabende, Konzerte oder zum Beispiel Sonnenwendfeiern zu...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von t748c5bc4.emailsys1a.net zu laden.

Inhalt laden

Send this to friend