x
Mit dem Projekt Rising Spirits bietet Sausalitos Startups und etablierten Herstellern die Chance, ihre Produkte einem breiteren Publikum zu präsentieren.

Plattform für Beverage-Produkte

Datum: 02.08.2021Quelle: SAUSALITOS Holding GmbH | Ort: München

Das Projekt Rising Spirits ruft Sausalitos ins Leben. Mit dieser Plattform bietet das Unternehmen sowohl Startups als auch etablierten Getränkeherstellern die Chance, ihre Produkte einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich zu machen und zu verkaufen. Dafür können sich Unternehmen über das Kontaktformular auf der Aktionsseite bewerben. In regelmäßigen Abständen werden dort ausgewählte Produkte vorgestellt sowie in den Online-Shop der Cocktailkette integriert. Das Projekt startet ab sofort.

Jede Kreation, die dem Beverage-Markt zuzuordnen ist, hat die Chance mit Rising Spirits die Sichtbarkeit zu erhöhen. Voraussetzung ist, dass eine Zulassung in Deutschland gegeben ist. „Mit unserem neuen Projekt Rising Spirits gehen wir nun einen Schritt weiter und bieten den Beverage-Startups sowie auch etablierten Marken für ihre neuen Produkte eine Plattform und unterstützen so die Innovatoren der Szene. Denn die Getränkebranche ist voll mit kreativen Köpfen, neuen Kombinationen und Kreationen – und die möchten wir bekannt machen,“ so Julia Rahn, Beverage-Managerin von Sausalitos.

Markenbekanntheit steigern

Mit ihrer Bewerbung für das Projekt erhalten Startups und Hersteller die Möglichkeit, ihre Bekanntheit und Sichtbarkeit zu steigern sowie ihre Zielgruppe zu erweitern. Im ersten Schritt werden die über das Kontaktformular eingereichten Bewerbungen von den Verantwortlichen des Unternehmens nach Faktoren wie Produktdaten und Besonderheiten gesichtet. Im Anschluss folgt eine Anforderung des Geschmacksmusters und eine Verköstigung. Für überzeugende Produkte, die im Onlineshop gelistet werden, organisiert das Unternehmen ein Shooting für passendes Bildmaterial sowie die Bearbeitung der Produktinformationen, Erstellung einer Produktseite, Handling der Lagerung und Versand der Ware. Die Dauer des Verkaufs erfolgt nach individueller Absprache und je nach Verfügbarkeit, jedoch mindestens über zwei Monate.

Redaktion GastroInfoPortal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

NordCap unterstützt in der Hochwasserkatastrophe Die durch den Starkregen ausgelösten Überschwemmungen und Erdrutsche im Westen und in der Mitte Deutschlands hatten katastrophale Auswirkungen. Viele ...
Ratgeber für Mehrweglösungen Essen to go nimmt in der Beliebtheit der Deutschen zu – während der Corona-Pandemie nutzte etwa jeder Fünfte Lieferdienste nach Hause. Entsprechend st...
Kampf um Fachkräfte Durch den monatelangen Lockdown im Zuge der Corona-Pandemie hat der Ruf der Gastronomie als krisensicherer Arbeitsplatz gelitten. Nun kämpft die Branc...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Send this to friend