x
Bereits zum viertel Mal vergab die Sommelier-Union Deutschland den Titel. Dieses Mal gewann Marc Almert.

Marc Almert: Bester Sommelier Deutschlands

Datum: 21.11.2017Quelle: Inhalt und Bild: Sommelier-Union Deutschland | Ort: Coburg

Bereits zum vierten Mal krönte die Sommelier-Union Deutschland bei ihrer Trophy, einem Wettbewerb auf internationalem Niveau, den „Besten Sommelier Deutschlands“. Dieses Jahr holte sich Marc Almert (Pavillon im Baur au Lac, Zürich) den Titel. „Ich bin schwer beeindruckt von der Leistung dieser jungen Sommeliers. Wir haben in Deutschland herausragende Talente. Das wird in der Öffentlichkeit noch immer zu oft übersehen und das wollen wir mit diesem Wettbewerb ändern“, sagt Peer F. Holm, der Präsident der Sommelier-Union Deutschland.

Marc Almert überzeugt bei Aufgaben

Um bei diesem Wettbewerb zu bestehen, brauchte es mehr als nur starke Nerven. Fachwissen und Können waren gefragt. Die sechs Kandidaten hatten in einem schriftlichen Test zunächst 30 Min. Zeit, um 30 Fragen aus der gesamten Getränkewelt zu beantworten. Dann mussten sie u. a. einen perfekten Champagnerservice aus einer Magnum-Flasche hinlegen, Sherry-Kategorien und Bierstile erkennen, einen Cocktail zubereiten, eine Wein-Speisen-Kombination entwerfen und diese in einer Fremdsprache präsentieren. Richtig schwer wurde es für die drei verbliebenen Kandidaten Florian Richter, Maximilian Wilm und Marc Almert dann später auf der Bühne des Spiegelsaals im Hamburger Grand Elysée vor mehr als 150 Zuschauern und der Jury. Ihr gehörten unter anderem zwei Master Sommeliers sowie ein Sommelierweltmeister und Master of Wine an.Unter anderem mussten ein Rotwein sowie drei Spirituosen richtig erkannt und eine fehlerhafte Weinkarte korrigiert werden. „Eine ungewöhnliche Aufgabe war das Erkennen von Teesorten anhand der Teeblätter und deren Geruch. Dies zeigt einmal mehr, dass es für einen Top-Sommelier bei weitem nicht ausreicht, sich nur mit Wein auszukennen. Der Gewinner Marc Almert hat aber auch diese Aufgabe mit Bravour gemeistert. Deshalb hat er sich die einwöchige Reise zur Napa Valley Masterclass nach Kalifornien wirklich verdient“, sagte Peer F. Holm.

jel / Redaktion TRINKtime

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

HDV kürt exzellenten Ausbildungsbetrieb Das Grand Elysée Hamburg wurde von der Hoteldirektorenvereinigung Deutschland (HDV) als „Exzellenter Ausbildungsbetrieb des Jahres“ ausgezeichnet. Das...
Ausgezeichnete Mehrwegbecher Zum Start der Europäischen Woche der Abfallvermeidung zeichnet die Deutsche Umwelthilfe (DUH) in Berlin das Unternehmen reCup für ihr wegweisendes Poo...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von t748c5bc4.emailsys1a.net zu laden.

Inhalt laden

Send this to friend