x
Tee

Tee punktet weiter in der Gastronomie

Datum: 09.07.2018Quelle: Inhalt: Deutscher Teeverband, Foto: Colourbox.de | Ort: Hamburg

Das vergangene Jahr präsentierte sich für Deutschlands Teebranche als ein weiteres, wirtschaftlich erfolgreiches Jahr. Der Teekonsum der Bundesbürger liegt weiterhin auf dem Rekordniveau der Vorjahre. Im Durchschnitt trinkt jeder Deutsche 27,5 l Schwarz- und Grüntee pro Jahr und damit fast genauso viel wie 2016. Schwarzer Tee ist unverändert der Liebling deutscher Teetrinker und konnte im Vergleich zum Vorjahr sogar wieder etwas zulegen. Einen deutlich positiven Trend gibt es bei Bio-Varianten: In Deutschland genießen immer mehr Tee aus kontrolliert biologischem Anbau. Der Anteil von Bio-Varianten am Gesamtverbrauch stieg erneut um knapp 2 % auf insgesamt 9,4 %.

Tee-Trend in der Gastronomie

Über Großverbraucher und die Gastronomie wird 5,2 % des Tees in Deutschland vertrieben. Angesagte Drinks wie Tea ’N Tonic, oder Earl Grey Martini stoßen auf Neugier bei Gastronomen und Gästen. Tee hat sich zu einer Trendzutat in der Bar- und Clubszene entwickelt. Für die junge Szene entfaltet das Getränk seine Wirkung am besten in hippen Varianten. Diese präsentieren sich als ready-to-drink Tea aus der Flasche: biologisch angebaut, direkt aufgebrüht, häufig mit fruchtigen Geschmacksrichtungen, nachhaltig verpackt und originell gestaltet.

Größter Teelieferant Indien

Mehr als die Hälfte der Importe kam aus Indien und China nach Deutschland, dabei wurde zum zweiten Mal in Folge mehr indischer Tee nach Deutschland importiert als solcher aus China. Jeweils etwas weniger als 14 % der Importe stammten aus Afrika und Sri Lanka. Beim Tee-Export präsentierte sich Kenia 2017 erneut als die weltweit führende Nation. Das Land liegt mit 402.883 t weltweit auf dem Spitzenplatz. Insgesamt ist der Anteil der Exporte in den Anbauländern leicht rückläufig (um 1,2 % auf 31,2 %). Währenddessen stieg der Eigenverbrauch im Jahresvergleich um nominal 6 % an. Mit seinem vielseitigen Angebot steht Deutschland an der Weltspitze und ist gleichzeitig Drehscheibe: Die hier verfügbaren Sorten und aromatisierten Tee-Spezialitäten werden wieder in mehr als 100 Länder exportiert.

www.teeverband.de

Mareike Knewitz / Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kaffeemarkt auf hohem Niveau Im Jahr 2017 präsentierte sich der deutsche Kaffeemarkt erneut auf einem stabil hohen Niveau. Der jährliche Pro-Kopf-Konsum lag unverändert zum Vorjah...
chicco di caffè übernimmt BOTA Top-qualifizierte Barista, beste Qualität beim Rohkaffee, spezielle Mischungen und traditionelle Röstung – so adressiert chicco di caffè seit 2003 die...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Send this to friend