Deutsche Umwelthilfe Becherhelden

Saarländer werden Becherhelden

Quelle: Inhalt und Foto: DUH Ort: Berlin

Becherhelden gesucht: Zur Europäischen Woche der Abfallvermeidung starten das saarländische Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz und die Deutsche Umwelthilfe (DUH) die Kampagne „Becherheld – Mehrweg to go“. Gemeinsam sagen sie damit den immer größer werdenden Mengen weggeworfener Coffee-to-go-Pappbecher den Kampf an.

Im Saarland werden jährlich mehr als 34 Millionen Einweg-Pappbecher verbraucht. Für deren Herstellung wird viel Holz, Kunststoff, Wasser und Energie verbraucht. Und das für eine Nutzungsdauer von im Schnitt bloß 15 Minuten. Die Kampagne soll dabei helfen, Mehrwegalternativen bekannt zu machen, unnötigen Müll zu vermeiden und das Saarland sauber zu halten.

Ab dem 23. November bekamen Verbraucherinnen und Verbraucher an mehr als 100 Verkaufsstellen im Saarland den Kaffee in wiederbefüllbare Mehrwegbecher ausgeschenkt. Als Bonus erhielten die Kunden für jede Wiederbefüllung zehn Cent Rabatt. Zum Start der Initiative unterstützt das saarländische Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz teilnehmende Unternehmen mit Kampagnenmaterialien. Kooperationspartner der Initiative sind die Dehoga Saar, die Bäckereiinnung Saarland und der Entsorgungsverband Saar.

Saarländer werden Becherhelden

„Die Flut aus Einwegbechern wird immer größer, denn seit Jahren steigt die Kaffeenachfrage kontinuierlich an. Wir müssen etwas gegen die Ressourcenverschwendung unternehmen und auf Mehrweg setzen“, sagt der DUH-Bundesgeschäftsführer Jürgen Resch. „Wir freuen uns, gemeinsam mit dem Saarländischen Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz eine Initiative für saubere Straßen, Plätze und Parks starten zu können. Die tolle Kampagne im Saarland ist beispielgebend und andere Bundesländer sollten so etwas auch umsetzen. Wir brauchen noch mehr Becherheldinnen und Becherhelden“, so Resch weiter.

Alle teilnehmenden Stationen im Saarland und weitere Informationen sind auf www.becherheld.saarland.de zusammengefasst.

Florian Harbeck

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

2010 kocht erneut die Weltelite der Küchenstars be... Frankfurt/Main. 35 Sterne, 65 Hauben, 420 Gault-Millau-Punkte, 83 Feinschmecker-F und 72,5 Schlemmeratlas-Kochlöffel - zum 14. Mal versammeln s...
Titus Dickson aus Potsdam zum 3. Mal Sieger Die zweitschnellste Kartoffelschälerin kommt aus Berlin. Christine Gerst aus Steglitz schälte 1,75 kg, knapp gefolgt von Daniela Opitz aus Thürin...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.

Send this to friend