x
Lebensbaum

Lebensbaum

Datum: 10.12.2020Quelle: Lebensbaum | Ort: Diepholz

Lebensbaum verbindet puren Genuss mit Umweltbewusstsein und sozialer Verantwortung. Seit 1979 produziert das Unternehmen Tee, Kaffee und Gewürze aus ökologischer Landwirtschaft. Dabei setzt der Bio-Pionier sich dafür ein, die gesamte Wertschöpfungskette im Sinne nachhaltiger Prinzipien zu gestalten.

Dies beginnt bereits beim Einkauf der Rohwaren, der einem klaren Grundsatz folgt: so nah wie möglich, so fern wie nötig. Bedingt durch die geographische Konstellation kommen die Lebensbaum Kaffees aus dem süd- und mittelamerikanischen Hochland – insbesondere aus Mexiko, Peru und Kolumbien. Aber auch in Äthiopien oder Indien werden Kaffees für Lebensbaum angebaut. Mit all seinen Kaffeebauern strebt das Unternehmen dabei eine langfristige Partnerschaft an, in der Lebensbaum viel Wert darauflegt, seinen Anbaupartnern die notwendige Zeit und Unterstützung zu geben, mit viel Geschick und Ausdauer außerordentliche Kaffees herzustellen.

Ein Beispiel: Die Hacienda Cincinnati im Norden Kolumbiens wurde bereits Ende des 19. Jahrhunderts angelegt, lag jedoch ab 1984 weitestgehend brach. Bis ein Lebensbaum Partner die Hacienda übernommen und mit einer langfristig angelegten Qualitätsstrategie die Sanierung begonnen hat.

Neben 300.000 neuen Kaffeesträuchern wurden zusätzlich Schattenbäume aufgeforstet, die ein ideales natürliches Wachstumsumfeld für den empfindlichen Kaffee bieten. Die Kaffees werden von Hand gepflückt, sodass nur die bereits reifen Kirschen geerntet werden. Auf der Finca gibt es ein Qualitätslabor sowie Übungsparzellen, auf denen Mitarbeiter die feinen Kniffe des Kaffee-Anbaus erlernen. Das zusammen führt im Ergebnis zu richtig guter Kaffee-Qualität mit reichen und differenzierten Aromen.

Versendet werden die Kaffeebohnen per Schiff. Die anschließende Veredlung erfolgt dann hierzulande: Geröstet wird langsam und nicht zu heiß und natürlich klimaneutral in der hauseigenen Rösterei – einer der ältesten Bio-Röstereien Deutschlands. Der moderne, besonders energiesparende Röster nutzt dabei die beim Röstvorgang entstehende Abwärme, um schon die nachfolgende Partie sanft vorzuwärmen.

Umfassende Informationen über Produktqualität, wirtschaftliche Aspekte sowie ökologisches und soziales Engagement veröffentlicht das Unternehmen regelmäßig im Lebensbaum Nachhaltigkeitsbericht.

Lebensbaum

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Digitale Jahreshauptversammlung des FCSI Der Planer- und Beraterverband FCSI Deutschland-Österreich e.V. hat coronabedingt seine Jahreshauptversammlung digital abgehalten. Beim Online-Treffen...
Die neue Schulverpflegung ist da! Die Sonderausgabe unseres Fachmagazins Schulverpflegung steht unter dem Motto #spürbargrün – dahinter verbirgt sich eine Ausgabe, die sich entlang der...
WMF sucht Tester Der Kaffeevollautomatenhersteller WMF sucht Testanwender für das neue Modell WMF 1300 S. Je nach gewählter Maschinenvariante verfügt der Vollautomat ü...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Send this to friend