x
Lavazza

Lavazza verstärkt Fokus im Bereich OCS/Vending

Datum: 08.12.2021Quelle: Lavazza Professional | Bild: Lavazza AT | Ort: Verden

Lavazza Professional Deutschland wird im Januar 2022 den Geschäftsbereich OCS/Vending ihrer Schwestergesellschaft Luigi Lavazza Deutschland GmbH integrieren, um den Fokus auf diese Vertriebsbereiche zu verstärken. Zukünftig erhalten die Kunden verschiedene Lösungen im Bereich Kaffee und Heißgetränke durchweg aus einer Hand. Von Betriebsverpflegung für Mitarbeiter über Versorgung an Flughäfen oder Bahnhöfen, auf Kongressen oder Veranstaltungen, Lavazza Professional bietet hochwertigen Kaffee, verlässliche Maschinen und umfangreiche Dienstleistungen, individuell zusammengestellt für Unternehmen jeder Größe und Branche.

Silvio Zaccareo, Geschäftsführer Lavazza Professional Deutschland, erklärt: „Mit der Integration des Geschäftsbereiches OCS/Vending bekräftigen wir unseren Anspruch, ein relevanter Player im deutschen OCS/Vending Markt zu werden. Lavazza Professional stellt mit diesem Schritt die Weichen, sich als gefragter Anbieter im Markt zu positionieren, der sämtliche Kundenanforderungen im Bereich OCS/Vending individuell erfüllen kann – von InCup über Kapseln bis hin zur ganzen Bohne.”

Lavazza Professional ist Teil der Lavazza Gruppe und vereint rund 50 Jahre Vending-Expertise mit der von Lavazza im Jahr 1895 begründeten Kaffee-Kultur. Zukünftig wird mit der Bündelung des OCS (Office Coffee Service) und Vending Geschäftes ein noch größerer Fokus auf die professionellen Verwender in Deutschland geschaffen.

Lavazza Professional

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Wählen Sie die BEST of Market 2022! Erneut loben wir den renommierten Leserpreis BEST of Market aus – zum fünften Mal haben sich Unternehmen mit ihren Produkten und Konzepten in verschie...
„Essen ist politisch“ Gingen wir nach den Zahlen, so ließe sich die Bundestagswahl 2021 in der Art interpretieren, dass die überwiegende Mehrheit der wahlberechtigten Bevöl...
Peter Reichert über das Donisl zu Lockdownzeiten Mitte Dezember 2020 war es soweit: die Münchner Brauerei Hacker-Pschorr gab Peter Reichert den Zuschlag für das Donisl am Marienplatz sowie für das Br...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Send this to friend