x
BWT

Für ungestörten Kaffee-Genuss

Datum: 15.02.2019Quelle: BWT water+more | Foto: Neun a, Sinan Muslu | Ort: Wiesbaden

Vom 23. bis 24. Februar organisiert das Hamburger Abendblatt in Kooperation mit Partnern aus der Kaffee-Branche das erste Hamburg Coffee Festival in der Alten Fabrik auf dem Gelände des Museums der Arbeit in Barmbek-Nord.  Mittendrin: BWT water+more, die nicht nur Eventsponsor sind, sondern auch alle Aussteller des Festivals mit Kaffeewasser ausstatten.

Volles Programm

Die Besucher erwartet neben einer Warenschau aus Klassikern und Innovationen ein spannendes Programm mit Verkostungen, Barista-Battles, Talkrunden und Podiumsdiskussionen zu verschiedenen Kaffee-Themen, Latte-Art-Shows mit dem frischgebackenen Deutschen Latte-Art-Meister Yuri Marschall, einem Start-up-Contest sowie den deutschen Cupping-Meisterschaften. Hier wird der beste Sensoriker der deutschen Spezialitätenkaffee-Szene gesucht. Die Teilnehmer müssen feinste, für Laien kaum wahrnehmbare Unterschiede zwischen frisch gebrühten Kaffees herausschmecken.

BWT auf dem Coffee Festival

Für Dr. Frank Neuhausen, Geschäftsführer der BWT water+more, ist es eine Ehre, das Hamburg Coffee Festival unterstützen zu dürfen. Am Stand von BWT water+more auf dem Hamburg Coffee Festival können die Besucher die Filtersysteme in Augenschein nehmen und sich innovativen Neuheiten zeigen lassen. Das weltweit größte Portfolio für Filterlösungen für die HoReCa-Anwendung umfasst beispielsweise die Alleskönner aus der bestmax Serie: kompakte Filterkerzen, die die Wassersituation in rund 90 % der Fälle in den Griff bekommen. „Besuchen Sie uns beim ersten Hamburg Coffee Festival und erleben Sie selbst, wie unser optimiertes Wasser beste Kaffees noch besser macht“, lädt Dr. Frank Neuhausen ein.

Große Bedeutung für Kaffee

Seit Anbeginn steht das Unternehmen in engem Austausch mit Baristas rund um den Globus. Dabei erfahren die Wasseroptimierer, worauf es bei der Herstellung vollaromatischer Kaffees ankommt. „Bei bis zu 98 % Wasser-Anteil in einer Tasse Kaffee kommt man ganz schnell auf die Bedeutung des Wassers für den Geschmack, seine Rolle bei der Entwicklung der Aromen“, erklärt er. „Beste Kaffees können ihr volles Aroma nur in optimalem Wasser entfalten. Es darf weder zu weich oder zu hart noch zu kalkhaltig sein“. Deshalb verwandelt BWT water+more das Hamburger Leitungswasser vor Ort in ideales Kaffeewasser.

Martina Kalus / Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Nationales Verbot von Mikroplastik in vielen Produ... Die DUH unterstützt die von den Bundesländern Thüringen und Hamburg initiierte Bundesratsinitiative zur Einschränkung von Mikroplastikeinträgen in die...
E-Learning und Gamification Als global tätiges Gastronomieunternehmen ist es erfolgsentscheidend, dass neue Mitarbeiter schnell im Unternehmen ankommen. Regelmäßig wichtigen Pfli...
Japanischer Foodtrend: Ramen Ramen stammen aus Japan und liegen derzeit voll im Trend. Ein klassisches Gericht mit den japanischen Nudeln setzt sich aus einer kräftigen Brühe, kna...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Send this to friend