x
Wiesn Wirte Oktoberfest

Wiesn-Wirte drohen mit Preiserhöhung

Datum: 08.05.2018Quelle: Süddeutsche Zeitung, muenchen.de; Foto: colourbox.de Ort: München

Aufgrund von steigenden Kosten, will die Stadt München die Umsatzpacht für die Wirte des Oktoberfests in diesem Jahr deutlich erhöhen. Dies geschah bereits 2017. Wegen der gestiegenen Terrorgefahr hatte die Stadtverwaltung die Aufwendungen für erhöhte Sicherheitsmaßnahmen anteilig auf die Wiesn-Wirte umgelegt. Laut Josef Schmid (CSU), dem für die Wiesn zuständigen 2. Bürgermeister der Stadt München, sei die Höhe der Pacht zunächst nur auf Schätzungen kalkuliert worden. Es wäre, so Schmid, klar kommuniziert worden, dass die Umsatzpacht erhöht werden müsse, sollte diese nicht ausreichen um die Kosten zu decken. Wie mehrere Münchner Lokalmedien berichten, soll die Umsatzpacht in den großen Festzelten also nun von bislang 5,1 % des Nettoumsatzes auf 7,8 % steigen. Die Pacht der kleinen Zelte soll auf 6,1 % angehoben werden.

Wiesn-Wirte zeigen sich wenig begeistert

Die Wiesnwirte hatten bereits im vergangenen Jahr angekündigt, dass die Mehrkosten zu Preiserhöhungen beim gastronomischen Angebot sowie bei der Wiesn-Maß führen werden. Gegenüber der Süddeutschen Zeitung erklärten die Sprecher der großen Wiesnwirte, Peter Inselkammer und Christian Schottenhamel: „Für die Wiesnmaß heißt das natürlich, dass sie im Preis steigen wird. Die Wiesnwirte hätten sich einen stabilen Bierpreis beziehungsweise einen moderaten Anstieg in 2018 vorstellen können. Doch diese Möglichkeit ist nun, aufgrund der Finanzplanung der Stadt, ausgeschlossen. Und spüren wird dies im Endeffekt der Gast.“ Würden sich die Wirte die Finanzplanung der Stadt München zum Vorbild nehmen, müsste man ausgehend von 10,90 € aus dem letzten Jahr, die Mass Wiesnbier 2018 zu einem Preis von über 17,00 € anbieten, so Inselkammer, der gleichzeitig eingestand, dass diese Zahl natürlich „etwas provokativ“ sei. Zwar wollen die Wirte so nicht kalkulieren, eine Preiserhöhungen werde es aber eben.

Florian Harbeck / Gastroinfoportal

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

A griabige Wiesn Nach 18 Tagen Laufzeit endete das 184. Oktoberfest erfolgreich. Von idealem Volksfestwetter profitierte auch die Oide Wiesn, die in diesem Jahr zum fu...
Bio-Krieg auf der Wiesn? Seit der Stadtrat der bayerischen Landeshauptstadt die Neuordnung der Bio-Punkte auf der Wiesn und anderen Münchner Jahrmärkten beschlossen ...
Umweltprädikat für Wiesn Wirte Bayerns Wirtschafts- und Tourismusministerin Ilse Aigner zeichnete gemeinsam mit Bayerns Umweltministerin Ulrike Scharf und der Präsidentin des B...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von t748c5bc4.emailsys1a.net zu laden.

Inhalt laden

Send this to friend