x
Allgemein

Zöliakie

Zöliakie ist eine chronische Erkrankung des Dünndarms. Sie beruht auf einer Unverträglichkeit gegenüber dem in Getreide enthaltenen Klebereiweiß Gluten. Bei Zöliakie-Betroffenen führt die Zufuhr von Gluten zu einer Entzündung der Darmschleimhaut, wodurch die Oberfläche des Dünndarms immer kleiner wird und nicht mehr genügend Nährstoffe vom Körper aufgenommen werden können. Die Folge der Schädigung sind in der Regel Mangelerscheinungen. Die einzige Therapie ist eine lebenslange, strenge glutenfreie Ernährung. Nur so kann sich die Dünndarmschleimhaut erholen und ihre Funktion zurückgewinnen. In den meisten Fällen tritt bereits wenige Wochen nach der Ernährungsumstellung eine Besserung ein.

mehr dazu in
Schulverpflegung 2/2013, S. 20

GVmanager 3/2013, S. 60

GVmanager 9/2011, S. 18

 

Ähnliche Einträge

Gastroinfoportal
Mit Bildern drucken Ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Send this to friend