x
Allgemein

Rochen

Eine Überordnung von Fischen aus der Klasse der Knorpelfische (auch Seefisch). Die mit den Kopf- und Rumpfseiten verwachsenen, stark vergrößerten Brustflossen (Flügel) bilden zusammen mit dem Körper eine Scheibe. Das Maul und die Kiemenöffnungen befinden sich auf der Bauchseite, die Augen und dicht dahinter die Spritzlöcher auf der Rückseite des Körpers. Die Rochen sind Bodenbewohner und ernähren sich von Fischen, Krebsen und Weichtieren, die sie mit ihren Pflasterzähnen zertrümmern. Von wirtschaftlicher Bedeutung sind nur zwei Sorten: Der Nagelrochen und der Glattrochen. Die Flügel (erweiterte Brustflossen) werden geräuchert als „Seeforelle“ angeboten. Die Leber dient zur Trangewinnung. Fachausdruck für Nagelrochen-Flossen: raie bouclée. Die größte einheimische Rochenart hat eine durchschnittliche Länge von 1-1,5 m, maximal 2,5 m und ein Gewicht von bis zu 100 kg.

aus
FISCH 2/2006, S.6

 

Ähnliche Einträge

Gastroinfoportal
Mit Bildern drucken Ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von t748c5bc4.emailsys1a.net zu laden.

Inhalt laden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Send this to friend