x
Allgemein

Kefir

Kefir ist ein Sauermilchprodukt. Die Rezeptur für Kefir stammt ursprünglich aus dem Kaukasus. Kefir enthält neben Milchsäurebakterien noch spezielle Kefirhefen. Sie sind charakteristisch für dieses Produkt. Durch die Hefetätigkeit entstehen im Kefir Kohlensäure und eine kleine Menge Alkohol (alkoholische Gärung), außerdem wird Milchsäure gebildet, die die Milch auf natürliche Weise säuert. Die gasförmige Kohlensäure im Kefir kann zu einer leichten Deckelwölbung führen, das ist ein Zeichen dafür, daß der Kefir viele vitale Hefen enthält. Kefir gibt es in drei Fettstufen zu kaufen: Sahne-Kefir mit mindestens 10% Fett, Vollmilch-Kefir mit mindestens 3,5% Fett und fettarmen Kefir mit einem Fettgehalt von 1,5-1,8%. Bei Kefirprodukten mit Früchten wird vom Verbraucher der Sahne-Kefir, bei Produkten ohne Früchte die fettarme Variante bevorzugt.

 

Echter Kefir enthält neben verschiedenen Bakterienarten , wie z. B. dem streptococcus thermophilus auch aktive Kefirhefen, die den Milchzucker unter anderem zu Alkohol und Kohlensäure umsetzen. Während seiner geringen Mindesthaltbarkeitsphase von etwa 28 Tagen gewinnt der Kefir deutlich an Geschmack. Am besten entfaltet er jedoch sein Aroma, wenn man ihn einige Stunden vor dem Verzehr aus dem Kühlschrank nimmt.

aus Mjaso i Moloko

 

Ähnliche Einträge

Gastroinfoportal
Mit Bildern drucken Ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von t748c5bc4.emailsys1a.net zu laden.

Inhalt laden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Send this to friend