x
Allgemein

Gute Hygienepraxis

Die gute Hygienepraxis gilt als Voraussetzung für den hygienischen Umgang mit Lebensmitteln und wird deshalb auch als Basishygiene bezeichnet.
 Unter einer nachteiligen Beeinflussung wird nach § 2 (1) der LMHV verstanden, dass eine Ekel erregende oder sonstige Beeinträchtigung der einwandfreien hygienischen Beschaffenheit von Lebensmitteln eintreten kann. Dies kann z. B. durch Mikroorganismen, Verunreinigungen, Temperaturen, tierische Schädlinge sowie durch Abfälle, Reinigungsmittel oder ungeeignete Behandlungs- und Zubereitungsverfahren geschehen.
 Durch Maßnahmen der guten Hygienepraxis, wie der Personal- und Betriebshygiene, sollen derartige nachteilige Beeinflussungen verhindert werden.

Ähnliche Einträge

Gastroinfoportal
Mit Bildern drucken Ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von t748c5bc4.emailsys1a.net zu laden.

Inhalt laden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Send this to friend