x

Willi will nicht mehr

„Ich habe von Anfang an gerne im VdF mitgearbeitet. Durch meine vielen Tätigkeiten, z. B. beim HKI, VDI oder auch als Lehrbeauftragter an der Fachhochschule Gießen konnte ich Fachwissen sammeln und auch weitergeben. In diesem Jahr bin ich nun 80 Jahre geworden und da darf man sich zurückziehen“, so Willi Schwebel, der sich nach 25-jähriger Mitgliedschaft im Verband der Fachplaner in den Ruhestand begibt.


Foto: Willi Schwebel (l.) verabschiedet sich nach 25 Jahren Mitgliedschaft und einem Lebensalter von 80 aus dem Verband der Fachplaner (VdF).

Wenn technischer Sachverstand gefordert war, oder wenn Normen verabschiedet werden wollten, war Willi Schwebel ein renommierter Fachmann. Er hat in der Branche seine Spuren hinterlassen, wie der VdF weiter erklärt. Der eine oder andere erinnert sich vielleicht an die blauen Arbeitsblätter mit dem Titel „Großverpflegung und Küchentechnik“. 25 Jahre lang hat Schwebel darin über Themen geschrieben, die die Branche bewegten. Am Ende ist ein 250 Seiten starkes, umfassendes und mit geballtem Fachwissen gefülltes Ringbuch entstanden. So gab es minutenlangen Applaus von den rund 200 Tagungsteilnehmern für die Worte Schwebels.

www.vdfnet.de

Gastroinfoportal

Mit Bildern drucken Ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von t748c5bc4.emailsys1a.net zu laden.

Inhalt laden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Send this to friend