x

Begeisterung für den Genuss

Gäste aus Wirtschaft, Politik und Kultur kamen auf Schloss Lüntenbeck zusammen, um gemeinsam mit dem Unternehmer Wolfgang vom Hagen seinen 80. Geburtstag zu feiern. So schrieb Wolfgang vom Hagen als Generaldirektor für Mövenpick Deutschland in den Jahren zwischen 1975 und 1990 maßgeblich mit seinem Team die Erfolgsgeschichte des Unternehmens in Deutschland. Mövenpick, 1948 von Ueli Prager in Zürich (Gastroinfoportal berichtete am 19.08.2016) gegründet, war in den 70er- und 80er-Jahren eine gastronomische Führungsfigur in Deutschland. Als Vorreiter in seinem Metier bekannt, rief Wolfgang vom Hagen im Jahr 1982 mit der „Goldenen Serviette“ auch den ersten Journalistenpreis für außergewöhnlich umgesetzte Gourmetthemen ins Leben. Die Jury war mit Chefredakteuren führender Zeitschriften aus dem „Food“-Bereich besetzt. „Mövenpick war somit das einzige Unternehmen der Branche, das einen solchen Preis ausgelobt hat“, erinnert er sich. Mit großem Erfolg, wie die Gewinnung von Ephraim Kishon als Laudator zeigt.

In den Jahren 1992/93 lenkte Wolfgang vom Hagen schließlich als Direktionspräsident die Geschicke des gesamten Mövenpick-Konzerns von Zürich aus, ehe er sich 1994 selbstständig machte. Denn als ausgebildeter Hotelkaufmann mit Spitzenpositionen in internationalen Luxushotels und der Expertise als Konzern-Lenker verwirklichte das „All-round-Talent“ nun seine Vorstellungen unter dem Leitmotiv „Alles für den Gast“.

Aufbau und Expansion des eigenen Unternehmens
So erwarb Wolfgang vom Hagen im Jahr 1994 zunächst 51 % an der ältesten Hotelaktiengesellschaft Deutschlands, der Parkhotel Krefelder Hof AG. Im selben Jahr gründete er die Wolfgang vom Hagen Management Consulting GmbH. Derzeit liegt der Schwerpunkt der Tätigkeit in der Beratung und in der Übernahme des Managements von Hotels und gastronomischen Betrieben. Einen besonderen Schwerpunkt setzte der Unternehmer im Jahr 1995 als er die Culinaria Gastronomiebetriebsgesellschaft mbH aus der Taufe hob. Mit der Gründung der WvH Hotelbetriebsgesellschaft ergänzte Wolfgang vom Hagen im Jahr 2007 sein Portfolio. Das Unternehmen managt derzeit das 4-Sterne Mercure Hotel Düsseldorf Hafen in unmittelbarer Nähe zum Medienhafen der NRW-Landeshauptstadt. Gemeinsam mit seiner Tochter Vivien Köhn gründete Wolfgang vom Hagen vor kurzem die WvH-Akademie.

Alles für den Gast
Bei allen seinen unternehmerischen Aktivitäten bleibt Wolfgang vom Hagen bestimmten Werten treu, die er auch als Unternehmensphilosophie fest für sich und seine Mitarbeiter verankert hat. „Auf das weit verbreitete hierarchische Gehabe wird bei uns verzichtet“, betont Wolfgang vom Hagen. „Denn gute Führungskräfte zeichnen sich durch ihre Fähigkeit aus, zuhören zu können und Mitarbeiter so zu fordern und zu fördern, dass sie sich gesehen und gewürdigt fühlen. So können wir auch wirklich immer alles für den Gast geben.“

Aufbruch zu neuen Ufern
Visionen lässt er gerne Wirklichkeit werden. Daher stellt Wolfgang vom Hagen derzeit die Weichen in seinem Unternehmen neu. So sprach er seiner Tochter Vivien Köhn im Rahmen seiner Geburtstagsfeier das Vertrauen für seine Nachfolge aus.

Gastroinfoportal

Mit Bildern drucken Ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von t748c5bc4.emailsys1a.net zu laden.

Inhalt laden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Send this to friend