B&B Hôtels: Fabrice Collets wird neuer CEO

Neuer CEO: Fabrice Collet (Foto: B&B Hotels/S. d. Halloy)

Wechsel an der Führungsspitze: Fabrice Collet wird CEO der französischen Groupe B&B Hôtels.

Georges Sampeur bestellt nach fast 15 Jahren an der Spitze der internationalen Hotelgruppe B&B Hôtels Fabrice Collet zu seinem Nachfolger. Der 48-Jährige war seit 2016 COO der Groupe B&B Hôtels. Zuvor leitete er als CFO das Finanzmanagement der internationalen Hotelgruppe.

Unter der Führung von Georges Sampeur, der seit September 2003 der Hotelkette vorstand und sich in Zukunft persönlichen Projekten widmet, hat sich die Anzahl der Hotels bis Ende 2017 mehr als vervierfacht, was einem Geschäftsvolumen von rund 500 Mio. € entspricht.

„Auch ich werde an unserem Ziel von 600 Hotels festhalten, die bis 2020 zu unserer Gruppe gehören sollen“, betont Fabrice Collet. „Darüber hinaus verfolge ich weiterhin die Strategie, die Internationalisierung der Kette weiter voranzutreiben, indem wir unser Netzwerk in Europa weiter ausbauen und mit dem Markteinstieg in Brasilien den Sprung nach Lateinamerika schaffen.“

Im Rahmen der Umstrukturierung wird B&B Hôtels in eine Aktiengesellschaft mit einem Verwaltungsrat umgewandelt, der übergangsweise noch von Georges Sampeur in der Funktion als Präsident geleitet wird. Ende des Jahres wird Fabrice Collet auch diese Position übernehmen.

Aktuell verfügt die Economy-Hotelkette über 434 Hotels, davon 265 in Frankreich, 102 in Deutschland, 30 in Italien, 29 in Spanien, fünf in Polen und jeweils ein Hotel in Marokko, Tschechien und Brasilien. Die deutsche B&B Hotels GmbH ist eine Tochter der französischen Kette Groupe B&B Hôtels. Hierzulande sind bis 2020 jährlich 15 bis 20 Hoteleröffnungen an verschiedenen Standorten geplant — 2018 auch in Österreich.

Renzo Wellinger

Mit Bildern drucken Ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Send this to friend