x

SNACKtime 2020

Das Supplement SNACKtime 2020 ist erschienen.

Kein Mensch braucht Popcorn. Und doch drehen sich abendfüllende Diskussionen darum, ob es nun gezuckert oder gesalzen besser schmeckt. Eine weitgehend sinnfreie Grundsatzdebatte, die letztendlich zur perfekten (Binsen-)Weisheit führt: Über Geschmack lässt sich nicht streiten. Und gerade deswegen tun wir es immer wieder, mit schier grenzenloser Leidenschaft. Womit wir auch schon im bunten Reich der kleinen Glücksbringer wären.

Kein Mensch braucht Snacks. Und doch werden sie von Jahr zu Jahr beliebter und ersetzen zunehmend das althergebrachte Ritual der drei Mahlzeiten Frühstück, Mittagessen und Abendbrot. Sechs von zehn Erwachsenen bevorzugen kleine, über den Tag verstreute Portionen gegenüber größeren Mahlzeiten. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie im Auftrag von Mondeléz. Warum das so ist? Weil uns das (digital) beschleunigende Hamsterrad des Lebens die Mahl-Zeit nimmt. Im Gegenzug gieren wir gestressten „Hamster“ nach kleinen Auszeiten und schmackhaften (Selbst-)Belohnungen.

Längst haben wir dabei die süßsaure Qual der Wahl. Heerscharen von Produktentwicklern in der Lebensmittelindustrie sind dabei ebenso auf der Jagd nach dem „Next big thing“ wie findige Start-up-Entrepreneure. Wie fließend dabei die Übergänge sind, machen die Beiträge in diesem Sonderheft überdeutlich.

In dieser Ausgabe erwarten Sie u. a. folgende Themen

Fast Good statt Fast Food

Christina Hermann, Marketing Managerin bei Vandemoortele Deutschland, sieht bei Snacks einen Trend weg vom Pausenfüller hin zur Mini-Lifestyle-Mahlzeit.

Kleiner Snack groß verpackt

Einerseits sollen auch kleine Portionen vor Umwelteinflüssen oder Verderb geschützt werden – nicht selten erhalten Verpackungen auch Geschmackstreue und appetitliche Optik. Auf der anderen Seite ist die Umweltverschmutzung gerade durch Kunststoffverpackungen längst ein globales Problem. Innovative Verpackungslösungen können ein Zeichen gegen die Müllberge setzen.

Spiel mit Aromen

Susanne Klippstein aus Weismain in Franken schaffte es im November 2019 bei der Sat.1-Kochshow „The Taste“ ins Finale und wurde Zweite. SNACKtime hat sie nicht nur zu ihrer erfolgreichen Teilnahme befragt, sondern auch zur Wissenschaft hinter dem Kochen. Als Produktentwicklerin beim Gewürzhersteller Raps kennt sie sich mit Foodpairing und dem Spiel mit Aromen aus.

Florian Harbeck
Mit Bildern drucken Ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von t748c5bc4.emailsys1a.net zu laden.

Inhalt laden

Send this to friend