x

GVMANAGER 5/2021

Dem aprilhaften statt sommerlichen Mai-Wetter zum Trotz – nimmt der Restart gastronomischer Betriebe passend zum Erscheinen der Mai-Ausgabe des GVMANAGER langsam Fahrt auf. Endlich!

Eines der jetzt wichtigsten Themen: Die sukzessive Rückkehr der Teammitglieder an den Arbeitsplatz nach langer Auszeit. Wie der oft problematische Neustart nach Kurzarbeit zur Win-win-Situation für alle Beteiligten werden kann, das haben wir mithilfe der Expertin für Human Resources Andrea Sahmer und der Fachanwältin für Arbeitsrecht Maren Habel zusammengetragen.

Auch in Sachen Nachhaltigkeit fungierte Corona wie eine Auszeit, teils gar wie eine Rückkehr zur Steinzeit, wenn man an den ganzen Take-away-Müll denkt. Umso zuversichtlicher stimmt es, die täglichen Meldungen über neue Mehrwegkonzepte bzw. plastikfreie Verpackungslösungen zu lesen. Ob der 100 Prozent plastikfreie Kiosk bei SAP in Walldorf tatsächlich hält, was er verspricht? Dazu stand Christian Scheib von Aramark Rede und Antwort.

Ob Verpackungskonzept oder vegane Menülinie – einige GV-Betriebe haben den Leerlauf genutzt, um sich nachhaltiger aufzustellen. Inwiefern das auch den Bio-Boom betrifft und ob dieser endgültig den Sprung aus dem LEH in die Gemeinschaftsgastronomie schafft, dazu sind die Befragten unserer Rubrik Nachgehakt – alle große Verfechter von Bio – jedoch geteilter Meinung.

Darüber hinaus…

finden Sie in Ausgabe 5 des GVMANAGER u. a. folgende Nachhaltigkeitsthemen, die von großer Aktualität sind:

Einwegbecher GVMANAGER
Bild: Layne Harris on Unsplash

Rechtlicher Rahmen rund um Einwegverpackungen

Was kommt etwa in Sachen EU-Einwegkunststoffrichtlinie, die in Teilen bereits zum 3. Juli 2021 greift, auf die Branche zu? Und was bedeutet das entsprechend angepasste deutsche Verpackungsgesetz speziell für Heißgetränkebecher, wie sie vielfach an Automaten ausgegeben werden ?

 

Lebensmittelverschwendung Lebensmittelabfälle GVMANAGER
Bild: United Against Waste

Nationale Strategie zur Reduzierung von Lebensmittelverschwendung

Müssen GV-Betriebe angesichts der frisch unterzeichneten Zielvereinbarung zur Reduzierung von Lebensmittelabfällen in der Außer-Haus-Verpflegung ihre Lebensmittelabfälle bis 2030 um 50 Prozent reduzieren – wozu Deutschland sich mit der Nationalen Strategie zur Reduzierung der Lebensmittelverschwendung verpflichtet hat. Wir haben das Wichtigste zur freiwilligen Beteiligungserklärung für Sie recherchiert.

CO2 Fußabdruck GVAMANGER
Bild: Pixabay

CO2-Reduktion in Großküchen

In Ausschreibungen von Großküchentechnik oder als Planungsbasis werden CO2-Footprints nach Erfahrung des VdF-Fachplaners Bernd Helfer immer relevanter. Aber auch aus Kostengründen lohnt ein Blick auf die Emissionen. Wir zeigen anhand vier ausgewählter Prozessbereiche, wie sich hier der CO2-Verbrauch der Großküche minimieren lässt.

Ausgewählte Konzepte in Ausgabe 5 des GVMANAGER

Mehrwegautomat Studentenwerk Oberfranken
Bild: SWO

Studentenwerk Oberfranken, Campus Bayreuth (S. 22):

Wie kann ein eigener Mehrwegbecherkreislauf mithilfe von Aus- und Rückgabe-Automaten vereinfacht werden? Josef Tost, Geschäftsführer des Studentenwerks Oberfranken, und Dieter Wolf, Leiter Verpflegungsbetriebe, haben mehr zum Konzept des UBT-Cup berichtet.

 

 

St.-Laurentius-Stift EGV Solutions GVMANAGER
Bild: EGV Solutions

St.-Laurentius-Stift, Waltrop (S. 24):

Wie kann ein neues Menübestellsystem zu individuelleren Patientenbestellungen und deutlich weniger Lebensmittelabfällen führen? Das Beispiel der Zentralküche des St.-Laurentius-Stifts zeigt es.

 

Florian Harbeck
Mit Bildern drucken Ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Send this to friend