x

first class 09/2020

Hotel- und Gaststättengewerbe müssen aktuell den stärksten Umsatzrückgang, der je gemessen wurde, hinnehmen. Das Statistische Bundesamt errechnete für das erste Halbjahr 2020 Umsatzeinbußen von insgesamt 39,7 Prozent. In der Beherbergungsbranche brach der Umsatz im Vergleich zum Vorjahreswert sogar um 48,6 Prozent ein.

Professional cleaners during the work indoorsDie Lockerungen der Corona-Schutzmaßnahmen hatten im Juni 2020 dann aber deutlich positive Auswirkungen auf das Gastgewerbe in Deutschland. So ist der Umsatz im Juni gegenüber Mai wieder um 63,6 Prozent gestiegen – immerhin etwas. Der Dehoga fordert weiterhin Unterstützung durch die Politik, auch weil durch Maßnahmen wie Abstandsregelungen das Geschäft nur schleppend weiterlaufen könne.

Die neuen Hygieneregelungen fordern das Housekeeping unterdessen umso stärker und rücken dessen Arbeit vermehrt in den Fokus. Denn für den Gast ist ein vertrauenserweckendes Hygienekonzept bei der Wahl des Hotels unlängst zu einem wichtigen Kriterium geworden. Gut geschulte Mitarbeiter und technische Hilfsmittel erleichtern die Umsetzung der Maßnahmen und sorgen dafür, dass sich der Gast sicher fühlen kann (S. 28).

0004_MAX_7235Die Regelungen führen aber auch dazu, dass der Plastikverbrauch und somit die Umweltbelastungen wieder steigen. Konstanze Seiwald- von Thurn vom Biohotel Garmischer Hof sieht dieser Entwicklung mit Sorge entgegen. Das Hotel ist bereits seit 2015 zu 100 Prozent Bio- zertifiziert und wurde von der Krise hart getroffen. Familie Seiwald-von Thurn ließ sich aber nicht unterkriegen und trat die Flucht nach vorne an (S. 12). Wir wünschen Ihnen, dass auch Sie weiterhin das Beste aus der Situation machen können.

Florian Harbeck
Mit Bildern drucken Ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.
Zum Datenschutz

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von t748c5bc4.emailsys1a.net zu laden.

Inhalt laden

Send this to friend